News 24.06.2010, 09:00 Uhr

Neuanstrich für Windows Live

Microsoft poliert seine E-Mail-Plattform, den Messenger und Programme wie Movie Maker oder Family Safety auf. Der öffentliche Download startet heute Abend.
PCtipp konnte vor dem offiziellen Start einen Blick auf die neue Windows-Live-Plattform werfen und stellt Ihnen in dieser Übersicht die wichtigsten Neuerungen vor. In deutscher Sprache gibts vorerst nur die E-Mail-Plattform Hotmail. Essentials-Programme wie Messenger, Movie Maker, Mail, Writer & Co. sind vorerst nur in Englisch verfügbar. Falls Sie Ihre bisherigen Programme nicht durch englischsprachige ersetzen möchten, empfehlen wir Ihnen mit der Installation noch zu warten. Die deutschsprachigen Versionen erscheinen im Herbst.
Download: spätestens ab Freitag, 25. Juni 2010, um 02.00 Uhr auf http://download.live.com
Installation: Führen Sie die Datei wlsetup.exe per Doppelklick aus und klicken Sie auf wählen Choose the programs you want to install. Belassen Sie die Markierungen bei den Programmen, die Sie installieren möchten und schliessen Sie per Install. Achtung: Keines der zu installierenden Programme ist in Deutsch verfügbar. Lediglich Hotmail besitzt eine deutschsprachige Oberfläche.
Die Neuerungen im Detail
Praktische Detailänderungen für Hotmail
Hotmail: Auf den ersten Blick hat sich die Oberfläche von Hotmail nicht verändert. Der Teufel steckt aber im Detail. Die kleinen, praktischen Änderungen helfen Ihnen bei der Organisation Ihrer E-Mails.
» Microsoft hat Filter eingebaut. Per Mausklick lassen sich die Nachrichten im Postfach nach ungelesenen Mails, Post von Kontakten oder Nachrichten aus sozialen Netzwerken filtern. Darüber hinaus stehen Schnellansichten zur Verfügung: Ein Klick darauf genügt, um nur E-Mails mit angehängten Fotos resp. Office-Dokumenten anzuzeigen.
Viele soziale Netze
» Facebook & Co. lassen sich neu mit Hotmail verknüpfen: Mit einem Klick auf Profil/Verwalten/Verbindung mit Diensten herstellen lassen sich insgesamt 78 Dienste mit der Windows-Live-Plattform verknüpfen. Dazu zählen bekannte Netzwerke wie YouTube, Xing, MySpace, Flickr oder eben Facebook. Der Vorteil: Änderungen in den jeweiligen Netzwerken werden sofort auf der Startseite von Windows Live angezeigt. Auch das Veröffentlichen von Statusmeldungen funktioniert.
» Wer gerne Fotos per Mail verschickt, hat künftig mehr Platz zur Verfügung. Das Limit pro Nachricht liegt neu bei 10 GB. Möglich sind bis zu 200 einzelne Attachments mit einer Grösse von jeweils 50 MB.
» Loggen Sie sich direkt auf der Windows-Live-Plattform in den Messenger ein, wenn das lokal installierte Programm nicht zur Verfügung steht. Ein Klick auf Bei Messenger anmelden genügt und Sie werden mit der aktuell verwendeten E-Mail-Adresse eingeloggt.
» Per E-Mail erhaltene Word-Dokumente lassen sich leider nicht direkt bearbeiten. Dies ist laut Microsoft erst ab Herbst möglich. Wer aber von der Festplatte Dateien hochlädt, kann diese direkt im Browser bearbeiten. Das ist ein Vorteil, wenn zum Beispiel kein Word installiert ist. Klicken Sie dazu auf Office/Dateien hinzufügen/Eigene Dokumente und schnappen Sie sich die gewünschten Dateien per Durchsuchen von der Festplatte.
Lesen Sie auf der nächsten Seite über die wichtigsten Änderungen bei Windows Live Messenger.

Autor(in) Reto Vogt


Kommentare

Es sind keine Kommentare vorhanden.