News 21.01.2019, 10:45 Uhr

Windows 10 Mobile wird im Dezember zu Grabe getragen

Merci, Danke, Adieu: Windows 10 Mobile wird per Ende Jahr definitiv eingestellt. Microsoft rät sogar selbst zum Wechsel.
Es war abzusehen, dennoch hat Microsoft lange gezögert: Fast zwei Jahre nach dem letzten nennenswerten Update und anderthalb Jahre nach dem letzten Bugfix ist es nun amtlich: Windows 10 Mobile wird eingestellt.
Bereits im Oktober 2017 hat sich Microsoft-Mitarbeiter Joe Belfiore zu einem Statement bezüglich der Entwicklung des mobilen Betriebssystems hinreissen lassen: Neue Funktionen stünden nicht im Vordergrund, unterstützt werde die Plattform allerdings weiterhin. Immerhin zwei Jahre lang hielt sich Redmond daran, bevor am 10. Dezember 2019 definitiv der Stecker gezogen wird, wie es auf der entsprechenden Website heisst. Die letzte neue Version, 1703, wird am 11. Juni ausgerollt, die letzte Aktualisierung kommt am 10. Dezember. Danach lasse sich das Gerät zwar noch nutzen, werde aber nicht mehr supportet und werde mit der Zeit auch Schwierigkeiten bezüglich der Anbindung an Cloud-Dienste haben.  
Belfiore selbst sagt gar, er rate Nutzern zu einem Wechsel auf eine andere Oberfläche, da die Vielfalt an Hard- und Software deutlich grösser sei als bei Windows Mobile. Dies sei auch einer der Hauptgründe gewesen, dass Windows 10 Mobile, anders als sein grosser Bruder, keine Erfolgsgeschichte geworden sei. Die Nutzerzahl sei so klein gewesen, dass es sich für App-Entwickler einfach nicht gelohnt habe, in Windows-Mobile-Apps zu investieren. Er sei sogar selbst bereits Android-User.
Etwas anders gestalte sich die Situation bei Business-Kunden: Dort solle der Support offenbar noch etwas länger andauern. Konkrete Daten wurden aber noch nicht genannt. 


Kommentare

Avatar
charttrend
22.01.2019
Das sind wirklich bad news, wenn sogar ein Topmanager von Microsoft auf Android umgestiegen ist. Dabei wäre Windows Mobile die ideal Ergänzung für Windows-User gewesen. Da muss man sich wirklich fragen, ob Microsoft noch eine Zukunft hat: Windows Mobile klinisch Tod und beim Edge Browser greift man auf Google Technologie zurück.....

Avatar
Vialli
23.01.2019
Das sind wirklich bad news, wenn sogar ein Topmanager von Microsoft auf Android umgestiegen ist. Dabei wäre Windows Mobile die ideal Ergänzung für Windows-User gewesen. Da muss man sich wirklich fragen, ob Microsoft noch eine Zukunft hat: Windows Mobile klinisch Tod und beim Edge Browser greift man auf Google Technologie zurück..... Im Ernst jetzt.... Windows 10, Windows Server, Office, Exchange, SQL-Server... Seit Satya Nadella am Drücker ist wird einfach ausgemistet und optimiert. Ich finde Migrossoft so stark wie nie... Und fürs Handy gibt es mit Android und iOS zwei Super-Systeme und genügend Auswahl an Handys!!!

Avatar
Nebuk
23.01.2019
@Vialli Was sich bei MS richtig rentiert ist das Cloud-Geschäft. Damit macht Microsoft einen Grossteil der Gewinne. Ich persönlich finde aber auch, dass es schade ist, dass das mobile System zu Grabe getragen wird. Die Bedienung fand ich deutlich angenehmer als IOS und Android. Schade, dass sich die Entwickler nicht drauf eingelassen haben...