News 27.01.2000, 13:15 Uhr

Windows 2000 - nicht nur für Profis (IV/IV)

Datenträgerverwaltung
Windows 2000 bietet eine Reihe neuer Möglichkeiten, wie Datenträger genutzt werden können. Der Laufwerksbuchstabe kann beispielsweise frei gewählt werden, das Laufwerk mit dem System kann zwar nachträglich nicht mehr geändert werden, aber wenn Sie Ihr CD-ROM lieber mit Q: ansprechen möchten, dann ist dies kein Problem. Partitionen können neu in einen bestehenden Verzeichnisbaum „gehängt“ werden und müssen nicht als neuer Laufwerksbuchstabe erscheinen. Oder eine Partition kann sich über mehrere Festplatten erstrecken, wird Ihr Laufwerk zu klein kann es simpel mit einer neuen Festplatte vergrössert werden. Das Laufwerk erscheint dann im System weiterhin wie gewohnt, ist aber um die neue Festplatte grösser geworden.Das Beispiel zeigt eine Partition „Music Archive“, die sich über zwei 9.44 GB Festplatten erstreckt, also rund 18.88 GB gross ist und im System als Verzeichnis d:\mp3 files\ erscheint.
Ruhezustand
Diese Funktion hat nur inderekt etwas mit Energiesparen zu tun, wie man vielleicht zuerst meinen könnte. Tätsächlich handelt es sich hierbei um eine erweiterte Funktion, den PC auszuschalten, ohne dass er sein „Gedächnis“ verliert. Dabei werden nämlich die gesamten Daten aus dem RAM-Speicher auf die Festplatte geschrieben, bevor Windows 2000 beendet wird. Danach kann der PC wie gewohnt ausgeschaltet werden - und beim nächsten Start stehen dann alle zuletzt geöffneten Programme und Dokumente sofort wieder zur Verfügung.
Der RUHEZUSTAND muss allerdings zuvor unter Start\Systemsteuerung\Energieoptionen aktiviert werden, bevor er als zusätzliche Option bei Start\Beenden... ausgewählt werden kann.
DirectX 7.0
Windows 2000 beinhaltet die aktuelle DirectX-Version, die nicht nur das Gamen mit akutellen Windows-Spielen ermöglicht, sondern auch weiteren Multimedia-Anwendungen, die bislang nur unter Windows 9x liefen Tor und Tür öffnet.
Auf den nächsten Seiten finden Sie Informationen zur Installation [1] von Windows 2000.


Kommentare

Es sind keine Kommentare vorhanden.