Browser 23.06.2020, 09:10 Uhr

Windows 7 erhält neuen Chromium-Edge-Browser

Microsoft hat ein Update für das eigentlich nicht mehr unterstützte Betriebssystem Windows 7 veröffentlicht.
Windows 7 erhält doch noch ein Update – und so den neuen Chromium-basierten Edge-Browser
(Quelle: sipa / Pixabay / Play Store )
Microsoft hat überraschend ein weiteres Update für das eigentlich nicht mehr unterstützte Betriebssystem Windows 7 veröffentlicht. Unter der Kennung KB4567409 wird der neue Chromium-Edge-Browser für Windows 7 (SP 1) installiert, wie das Techportal «Golem» berichtet. Ausserdem wird damit Edge auch für Windows 8.1 verfügbar. Das Update wird automatisch per Windows Update installiert
Wie die Redmonder schreiben (Englisch), wird der Internet Explorer nicht ersetzt, sondern Edge zusätzlich installiert. Das Update wird Edge an die Taskleiste anheften und eine Verknüpfung auf dem Desktop hinzufügen, der Standardbrowser werde nicht geändert.
Die Voraussetzung, um das Update für Windows 7, SP 1 zu installieren, sind zumindest die folgenden Updates installiert zu haben:
Die Unterstützung des Betriebssystems Windows 7 endete am 14. Januar 2020 (PCtipp berichtete). Zwar kann Microsoft Edge dazu beitragen, Ihr Gerät sicherer zu machen, dennoch betrachtet Microsoft das OS als obsolet und bietet keine Sicherheitsupdates mehr an. PCtipp empfiehlt, auf Windows 10 umzusteigen. Wie Sie dabei Schritt für Schritt vorgehen, haben wir hier erklärt.


Kommentare

Avatar
karnickel
27.06.2020
Hier könnte für Privatpersonen schnell der Eindruck entstehen, bei Windows 7 zu bleiben sei von Microsoft doch irgendwie noch geduldet. Tut es bitte einfach nicht. Man muss sich zwar für ein Stündchen oder auch zwei für eine Arbeit an den Rechner setzen, ohne dass man so quasi seine eigene Arbeit dafür gemacht bekommt. Aber das lohnt sich wirklich! Ihr habt vielleicht noch einen Umstieg von XP oder gar von Vista in euren Knochen. Vergessts, der Umstieg von W7 oder 8 auf 10 ist viel einfacher. Nehmt den in diesem Artikel verlinkten Text als Anfang und macht es bitte bald. Das rät euch ein ausgefuchster Linuxer, der trotzdem auch Windows-Maschinen verwaltet und verwendet.