News 22.08.2014, 07:58 Uhr

Windows 9 wird am 30. September vorgestellt

Die Präsentation des nächsten Windows 9 steht kurz bevor. Eine Beta-Version zum Download ist geplant.
Laut The Verge plant Microsoft auf den 30. September eine Presseveranstaltung zu Windows 9. Mit dem Event einhergehen soll die Veröffentlichung einer Preview-Version. Angedacht ist der Event primär für Entwickler. Noch ist nicht klar, ob die Preview-Version für alle zugänglich sein wird, oder ob Microsoft diese Version vorerst nur registrierten Entwicklern anbieten will. Die finale Version des neuen Windows-9-Betriebssystems «Threshold» wird auf Frühjahr 2015 erwartet.

Windows 9: Was bisher bekannt ist

Als ziemlich sicher gilt, dass Windows 9 das Startmenü zurückbringen will, das auch auf Elemente von Windows 8 zurückgreift. Damit will Microsoft anscheinend wieder eine klarere Trennung für Desktop- und Touch-Anwender herbeiwirken.

Bildergalerie
Ein weiterer aktueller Screenshot: etwas aus der Nähe betrachtet

Den durchgesickerten Bilden zufolge werden sich Windows-Kachel-Apps künftig auch im Fenstermodus ausführen lassen. Zu den neusten Enthüllungen der für gewöhnlich gut informierten Mary Jo Foley zählen die virtuellen Desktops: Wie unter Mac OS wäre es mit den neuen Fenstern möglich, eigene Verknüpfungen und Taskleisten auf mehreren Desktops abzulegen, um beispielsweise flexibel zwischen Arbeit und Privatem trennen zu können.

Bald mehr Apps für Windows Phone?

Überdies dürfte Microsoft bis zu diesem Event für Entwickler eine separate Entwicklerversion bereithalten, die sich aus Quellcode von Windows RT und Windows Phone zusammensetzt, schreibt The Verge weiter. Das legt den Schluss nahe, dass der Redmonder Entwickler animieren will, mehr Apps für beide Plattformen zu schreiben. 

Ein Gratis-Windows?

Ausserdem wird spekuliert, dass das finale Windows 9 an bestehende Privatkunden kostenlos verteilt werden könnte. Nach CEO Satya Nadella könnte das künftige Windows ein hybrides Ökosystem werden, das sich der jeweiligen Hardware anpasst. Auf PC wäre dann immer die Desktop-Umgebung zentral, während etwa auf einem Surface 3 das Betriebssystem erst bei Anschluss einer Maus und Tastatur von der Touch- auf die Desktop-Umgebung umschaltet.

Autor(in) Simon Gröflin


Kommentare

Avatar
Masche
25.08.2014
http://666kb.com/i/cr7ykeez0ghm0sa7k.gif Schöne Grafik. Ist nur nicht klar, was sie darstellen soll.

Avatar
Wotan
28.08.2014
Schöne Grafik. Ist nur nicht klar, was sie darstellen soll. kann mich dem nur anschliessen.... :cool:

Avatar
Midori
28.08.2014
Dass Windows 9 somit [voraussichtlich] wie Windows 7 sein wird. Kann man jetzt drüber streiten, ob der Metro-Startscreen ein Fort- oder Rückschritt war. Hauptsache ich habe noch die Live-Kacheln. Schätze die Kurzinfos schon, die ich davon entnehmen kann. Gibt auch eine schöne Dynamik. Lieber in Gross wie jetzt, aber kann mir durchaus vorstellen, dass ich das Starmenü so wie im Screenshot zu schätzen weiss.