News 08.03.2004, 12:30 Uhr

Windows XP SP2 kann bestehende Anwendungen ausser Gefecht setzen

Mitte Jahr wird das nächste Service Pack für Windows XP erscheinen. Auf Grund grösserer Systemänderungen ist es möglich, dass gewisse Programme nach der Installation nicht mehr laufen.
Microsoft rät allen Softwareentwicklern, ihre Anwendungen mit der verfügbaren Beta-Version des neuen Service Pack 2 [1] zu testen. Laut Produkt-Manager Tony Goodhew wird das Update verschiedene Grundeinstellungen in Windows XP ändern. Dies könne sich auf ältere Anwendungen auswirken. Während das Redmonder Unternehmen grösseren Softwarehändlern bei den Tests zur Seite steht, sind kleinere Entwickler auf sich allein gestellt. Sie finden auf Microsofts Entwickler-Website umfangreiches Material, dass über die genauen Änderungen und Auswirkungen des SP2 informiert [2].


Kommentare

Es sind keine Kommentare vorhanden.