US-Regierung 27.05.2021, 08:00 Uhr

Xiaomi ist nicht mehr auf der schwarzen Liste

Die US-Regierung nimmt den chinesischen Smartphone-Hersteller Xiaomi von der schwarzen Liste.
(Quelle: Xiaomi)
Das US-Bezirksgericht für den District of Columbia hat am 25. Mai 2021 eine Verfügung erlassen, mit der die Einstufung von Xiaomi als «Kommunistisches Chinesisches Militärunternehmen» (CCMC) durch das US-Verteidigungsministerium aufgehoben wurde.
Dies gab Xiaomi am Mittwoch in einer Mitteilung bekannt. Mit der Aufhebung der Einstufung habe das Gericht formell alle Beschränkungen für US-Personen aufgehoben, Wertpapiere des Unternehmens zu kaufen oder zu halten.
Im Januar dieses Jahres hatte die US-Regierung unter Ex-Präsident Donald Trump nach Huawei auch den Smartphone-Hersteller Xiaomi auf die schwarze Liste gesetzt (PCtipp berichtete). Der Richter in Washington hatte im März erhebliche Zweifel an der Rechtmässigkeit des Vorgehens gegen Xiaomi geäussert.



Kommentare

Es sind keine Kommentare vorhanden.