Display-Drehung 23.10.2020, 08:00 Uhr

Android: App-Anzeige nur diesmal drehen – und sonst nie!

Auf dem Android-Smartphone dreht sich die Display-Anzeige, sobald das Gerät gedreht wird. Aber was, wenn man das nicht will? Oder nur bestimmten Apps oder in Ausnahmefällen das Drehen erlauben möchte? Hier die Tipps.
(Quelle: PCtipp.ch )
Es ist für viele User ein lästiges Problem, dass die Lagesensoren in einigen Android-Geräten sehr empfindlich sind. So dreht sich die Display-Anzeige teils schon bei kleinster Bewegung des Geräts. Dazu kommt: Manchmal möchten Sie z.B. Ihren Twitter-Feed hochkant lesen, aber das Gerät dreht die Anzeige, weil Sie es sich gerade auf dem Sofa auf der Seite liegend bequem gemacht haben.

Drehen generell abschalten

Es gibt ein Android-Bordmittel, mit dem Sie das Drehen der Anzeige komplett abschalten können. Das dürfte den meisten Nutzerinnen und Nutzern bekannt sein: Ziehen Sie den oberen Rand herunter, damit Sie dieses Symbol sehen – und tippen Sie es an. Voilà!
Über dieses Symbol schalten Sie die automatische Display-Drehung ein oder aus
Quelle: PCtipp.ch
Falls es nicht mit einmal Herunterziehen erscheint, ziehen Sie den Rand erneut herunter, worauf mehr Symbole erscheinen. Unter diesen ist es meistens zu finden. Falls nicht, tippen Sie aufs Bleistift-Icon für Bearbeiten. Hier erscheinen alle Statusleisten-Befehle Ihres Gerätes. Durch längeres Drauftippen lösen Sie eines ab und können es auf eine der obersten (ersten) Positionen ziehen. Damit sind künftig jene Icons auf den ersten Positionen erreichbar, die Sie am nützlichsten finden. Jenes fürs Ein- und Ausschalten von Bildschirm drehen dürfte eines davon sein.
Ab sofort können Sie das Drehen des Bildschirms bequem über dieses Icon ein- oder ausschalten.


Kommentare

Es sind keine Kommentare vorhanden.