Huckepack 17.05.2021, 08:48 Uhr

Apple Leather Wallet unter der Lupe

Das Etui für die wichtigsten Karten lockt mit Schönheit und Raffinesse.
Farben zum Niederknien: Silikonhülle ‹Capriblau› mit Leather Wallet ‹California Poppy›
(Quelle: PCtipp.ch)
Das «Leather Wallet» gehört zur spannenden Kategorie von MagSafe-Zubehör. Das heisst, es ist speziell für die iPhones 12 konzipiert und wird einfach durch einen Magnetring an die Rückseite des Gerätes geklatscht.
Dabei ist bereits das Auspacken ein Erlebnis. Die kleine Schachtel wird mit einem kräftigen Zug geöffnet, begleitet von einem sehr befriedigenden Klacken. Dasselbe Geräusch ist auch beim Schliessen zu hören. Auf … zu … auf … und wieder zu: Es gibt keinen sichtbaren Schliessmechanismus. Alles scheint dem Material und seiner Form geschuldet zu sein. Faszinierend.
Der Schliessmechanismus der Verpackung wirkt fast schon hypnotisch
Quelle: PCtipp.ch
Das Etui fasst nur drei Karten, aber da ich ausschliesslich mit der Apple Watch bezahle, reicht das locker. Die Karten sitzen ziemlich fest, aber das sollten sie auch: Selbst wenn nur eine Karte eingelegt ist, bleibt sie verlässlich an ihrem Platz.
Weil’s so schön ist: ‹California Poppy› trifft das iPhone 12 in der brandneuen Ausführung ‹Violett›
Quelle: PCtipp.ch
In diesem dünnen Stück Leder hat kein Mechanismus Platz, um die Karten auszufächern. Deshalb musss bei drei Karten selbst ein wenig gepfriemelt werden.
Dieses Etui in traurig-deprimierendem Schwarz hält eine bis drei Karten
Quelle: PCtipp.ch
Allerdings befindet sich auf der Rückseite eine Aussparung, mit der sich die hinterste Karte sehr einfach herausschieben lässt. Es liegt deshalb auf der Hand, dass das am meisten gebrauchte Stück Plastik ganz hinten aufbewahrt wird.
Die hinterste Karte lässt sich sehr einfach herausschieben; der Rest folgt dann von alleine
Quelle: PCtipp.ch
Das Etui schirmt ausserdem gegen RFID-Signale ab. Das heisst, es gibt für das NFC-Terminal kein Durchkommen, solange die Karte im Etui steckt. Damit wird verhindert, dass sich die Karten in die Quere kommen oder den Bezahlvorgang auslösen, wenn Sie eigentlich direkt mit dem iPhone und Apple Pay bezahlen wollten.
Das Leather Wallet schirmt auch NFC-Signale ab, …
Quelle: PCtipp.ch
Wer hingegen nur eine NFC-fähige Karte hineinpackt, muss sie zwingend aus dem Etui nehmen, auch wenn das Bezahlen mit Hülle praktischer wäre. Man kann eben nicht alles haben.
… sodass die Karte für den Bezahlvorgang immer entnommen werden muss
Quelle: PCtipp.ch

Fazit

Das Leather Wallet ist nützlich und dekorativ zugleich, wenn man sich für die richtige Farbe entscheidet. Es hält sowohl am nackten Gerät als auch bei der Verwendung einer MagSafe-fähigen Hülle, wozu natürlich auch die Silikon- und Lederhüllen von Apple gehören. So ausgerüstet, kann das Portmonee endgültig zuhause bleiben.
Das Etui kommt in fünf Farben und ist für 65 Franken zu haben.



Kommentare

Es sind keine Kommentare vorhanden.