IrfanView 27.03.2020, 08:00 Uhr

IrfanView: Beim Blättern nur Bilder zeigen, keine TXT-Files

Dass IrfanView beim Durchblättern von Files nebst Bildern auch andere Dateitypen (z.B. TXT-Dateien) anzeigt, ist oft nicht gewünscht. So ändern Sie das.
IrfanView öffnet beim Durchblättern eines Ordners nicht nur Bilder, sondern auch TXT-Dateien, was oft nicht gewünscht ist
(Quelle: pctipp.ch )
Das kostenlose Bildbetrachtungs- und -verwaltungsprogramm IrfanView ist weniger ein «Alleskönner» als ein «Alleskenner». Es kennt nämlich unzählige Dateiformate und stellt diese auch dar. Das kann manchmal ziemlich nerven. Zum Beispiel beim Durchblättern von Bildern in einem Ordner mit gemischten Inhalten: Da zeigt es dann auch TXT-Dateien und sonstiges an, das in diesem Ordner liegt.
Wer oft mit vielen Bildern zu tun hat, dem wäre eins vermutlich lieber: IrfanView soll sich wirklich auf Bilder beschränken!
Lösung: Öffnen Sie IrfanView und gehen Sie darin zu Optionen/Einstellungen. Darin gehts weiter zu Erweiterungen. Hier sind die Datei-Erweiterungen, sprich Endungen gemeint. Sie haben zwei Möglichkeiten.
Variante 1: Am einfachsten haken Sie im oberen Teil an, welche Dateitypen IrfanView überhaupt öffnen soll. Was es nicht öffnen soll, bleibt deaktiviert. Anschliessend schalten Sie gleich darunter auf Lade nur verknüpfte Dateitypen beim Bewegen durchs Verzeichnis. Nun klicken Sie im linken Teil des Fensters auf OK.
Deaktivieren Sie die nicht gewünschten Dateitypen und greifen Sie anschliessend zur obersten Option «Lade nur verknüpfte Dateitypen»
Quelle: pctipp.ch
Variante 2: Lassen Sie die andere Option «Lade diese Dateitypen...» aktiviert. Darunter gibts ein Feld mit haufenweise Dateiendungs-Einträgen im Textformat, angefangen mit JPG|JPEG|JPE|GIF|BMP|DIB|TIF|TIFF|PNG und so weiter, mehrere Zeilen lang. Entfernen Sie aus dieser Liste jene Endungen, die IrfanView beim Durchblättern nicht mehr anzeigen soll. Nehmen Sie also beispielsweise Soundformate wie WAV, MID und WMA raus – und natürlich den Störenfried Nr. 1 in diesem Fall: TXT.

Kommentare

Es sind keine Kommentare vorhanden.