Tipps & Tricks 27.04.2013, 08:49 Uhr

Java im Browser dauerhaft deaktivieren

Problem: In Java finden sich bekanntlich immer wieder Sicherheitslücken. Aus diesem Grund habe ich in meinen Webbrowsern in den Add-ons bzw. Plug-Ins «Java» deaktiviert. Aber nach jedem Java-Update - und die kommen leider relativ häufig - wird das Java-Add-On automatisch wieder aktiviert. Ich brauche Java nur bei bestimmten Programmen, darum kann ich es nicht ganz deinstallieren. Kann ich Java im Browser irgendwie dauerhaft abschalten?
Lösung: Wie Sie erwähnen, wäre es das einfachste, Java komplett zu deinstallieren. Das wäre über Systemsteuerung/Programme und Funktionen, Anklicken von Java und Deinstallieren schnell erledigt. Nur gibts eben bestimmte Anwendungen, die trotzdem eine Java-Laufzeitumgebung brauchen. Dazu gehören nebst Steuererklärungsprogrammen auch zahlreiche Open-Source-Anwendungen, wie beispielsweise OpenOffice und LibreOffice, die für gewisse Funktionen (z.B. Datenbank) Java brauchen.
Oracles Java Laufzeitumgebung liefert aber selbst ein Werkzeug mit, das Ihnen das generelle Abschalten von Java im Browser erlaubt. Öffnen Sie die Systemsteuerung/Java. Letzteres finden Sie über das Suchfeld oder via «Anzeige: Kleine Symbole». Öffnen Sie das Java Control Center, das wahrscheinlich hier einfach als «Java (32-Bit)» angezeigt wird.
Wechseln Sie zum Reiter Sicherheit und deaktivieren Sie oben die Option «Java-Content im Browser aktivieren». Alternativ bzw. für gezieltes Ein-/Ausschalten können Sie unten auch die erweiterten Sicherheitseinstellungen öffnen und z.B. Java für die «Mozilla-Familie» deaktivieren. (PCtipp-Forum)


Kommentare

Es sind keine Kommentare vorhanden.