Tipps & Tricks 21.12.2003, 18:45 Uhr

Suchen-Funktion in Windows XP richtig verwenden

Es kommt vor, dass ich eine gespeicherte Datei nicht mehr finde. Die Suchfunktion im XP ist stark verändert worden. Wie kann ich den Ort, an dem ich eine Datei vermute, genauer definieren? Statt nur des Arbeitsplatzes, damit die Suche nicht so lange geht?
Die Suche im Windows XP wurde zwar anders gestaltet als in den Windows-Vorgängerversionen, die Funktionalitäten wurden jedoch beibehalten. Um die Suche nur in einem bestimmten Ordner durchzuführen, öffnen Sie diesen Ordner und klicken anschliessend auf "Suche" in der Symbolleiste des Dateibrowser-Fensters. Der Such-Assistent wird nun auf der linken Seite des Fensters geöffnet. Klicken Sie auf "Dateien und Ordnern", um eine beliebige Datei zu suchen.
Im zweiten Schritt geben Sie im ersten Eingabefeld den Namen der Datei an (es genügt auch die Angabe eines Teils des Dateinamens), hier im Screenshot als Beispiel "Bericht".
Als Ort für die Suche ist der Ordner bereits ausgewählt, den Sie aufgerufen hatten, als Sie die Suche gestartet hatten. Sie können jedoch auch einen anderen Ort angeben, indem Sie auf den Pfeil neben dem Ordnernamen klicken und im Ausklappfenster auf "Durchsuchen..." klicken.
Wählen Sie im "Ordner suchen"-Fenster den Ordner aus, in welchem Sie nach der Datei suchen wollen, und klicken Sie auf "OK".
Jetzt müssen Sie nur noch auf die Schaltfläche "Suchen" klicken, und der Suchvorgang wird gestartet.


Kommentare

Es sind keine Kommentare vorhanden.