Tipps & Tricks 28.01.2022, 10:33 Uhr

Infomaniak-E-Mails von mehreren Geräten abrufen – so gehts

Wenn Sie die E-Mail-Webversion des Webhosters Infomaniak verwenden, können Sie über eine Synchronisierungs-Schaltfläche die Einrichtung auf dem Smartphone vereinfachen.
Infomaniak Mail
(Quelle: Screenshot/PCtipp.ch)
Sie können Ihre Infomaniak-E-Mails von mehreren Geräten abrufen.

Den Einrichtungs-Assistenten verwenden

1. Melden Sie sich in der Infomaniak-E-Mail-Webversion an.
Konfigurationsassistent bei Infomaniak Mail
Quelle: Screenshot/PCtipp.ch
2. Klicken Sie oben rechts auf das Synchronisierungs-Symbol (Konfigurationsassistenten).
3. Sie können nun entweder eine Wegleitung für den Computer oder für das Handy bzw. Tablet aufrufen. In diesem Beispiel schauen wir uns die Synchronisierung mit dem Smartphone an. Klicken Sie Auf Ihrem Telefon oder Tablet.
4. Sie können sich entweder per SMS einen Link zum Einrichtungsassistenten schicken lassen, wenn Sie die Handynummer preisgeben oder mit der Smartphone-Kamera-App einen QR-Code einscannen. Die Autorin hat sich für letzteres entschieden.
Einrichtungassistent via SMS oder QR-Code
Quelle: Screenshot/PCtipp.ch
5. Nun werden Sie im Webbrowser des Handys direkt zur Loginseite gelotst. Melden Sie sich an.
6. Bestätigen Sie mittels Code, den Sie via SMS erhalten (2FA).
7. Wählen Sie Auf diesem Gerät (alternativ: Auf einem anderen Gerät).
Sie können entweder nur Meine E-Mails einrichten oder separat Meine Kontakte und Kalender. In diesem Beispiel wählen wir ersteres.
8. Für die Einrichtung Ihrer E-Mail-Adresse müssen Sie erneut Ihr Passwort eingeben. Tippen Sie nun auf Überprüfen.
9. Nach der Eingabe erhalten Sie unterhalb eine genaue Wegleitung, wie Sie die Ik.me-E-Mail-Adresse zu einem Mailprogramm hinzufügen. Folgen Sie den Anweisungen. Das Hinzufügen Ihrer ik.me-Mailadresse zu einem Ihrer Mailprogramme ist für Outlook 365 hier erklärt, für Thunderbird hier.
GMX
In GMX lassen sich E-Mails aus anderen Postfächern in Ihrer GMX-Postfach per Sammeldienst einrichten. Dies funktioniert allerdings nicht via App. In der Webfunktion finden Sie dies über die Einstellungen und dort wählen Sie Sammeldienst. Tippen Sie die Infomaniak-Mailadresse samt Passwort ein und klicken auf Speichern. Die ik.me-Adresse wird nun als alternative E-Mail-Adresse gespeichert.
Via Sammeldienst von GMX können Sie die ik.me-Mailadresse auch zu diesem Maildienst hinzufügen
Quelle: Screenshot/PCtipp.ch
Hinweis: Dies wurde mit einem Android-11-Smartphone durchgeführt. Falls die E-Mails nicht nach kurzem erscheinen, prüfen Sie den Spamordner. Bei der Autorin sind die Testmails zunächst dort gelandet.
ik.me wurde in der Schweiz entwickelt. Wer gratis eine E-Mailadresse erstellt, erhält 20 GB Speicherplatz, Zugang zu kDrive mit 3 GB – und das ohne Werbung und Datenauswertung.



Kommentare

Es sind keine Kommentare vorhanden.