Noch in der Testphase 16.02.2021, 07:30 Uhr

Firefox: Neuen, versteckten Druckdialog ausprobieren

Mozilla Firefox hat einen versteckten alternativen Druckdialog an Bord. Dieser befindet sich noch in der Testphase, sieht aber schon vielversprechend aus. So schalten Sie ihn frei.
(Quelle: Logo Mozilla/Montage PCtipp.ch )
Mozilla möchte in einer der kommenden Firefox-Versionen den Druckdialog verbessern. Dessen neue Variante ist in Ihrem Firefox schon vorhanden, aber noch nicht aktiviert. Einsteigerinnen und Einsteigern empfehlen wir, darauf zu warten, bis Mozilla im Firefox den Druckdialog offiziell durch den neuen Look ersetzt, neugierige erfahrene User können ihn aber schon jetzt ausprobieren.
In der aktuellen Version (85.0.2) verhält sich der Firefox wie eh und je, wenn Sie oben rechts übers Hamburger-Menü den Befehl Drucken aufrufen. Nehmen wir an, Sie hätten drei Tabs geöffnet, in einem davon ist ein Artikel, den Sie drucken wollen.
Drei Tabs sind geöffnet, wir wollen den Artikel im ersten Tab ausdrucken
Quelle: PCtipp.ch
Nach Klick auf Firefox-Menü/Drucken ändert sich die Ansicht des ganzen Fensters. Der Fensterinhalt wird komplett durch die Druckvorschau ersetzt. Sie sehen in diesem Moment die anderen Tabs nicht mehr. Das könnte die Nutzerschaft zum Teil irritiert haben, denn die zuvor geöffneten Tabs in diesem Fenster erscheinen erst wieder, wenn Sie den Druckauftrag ausgeführt haben oder auf Schliessen klicken.
Beim herkömmlichen Druckdialog verschwindet vorübergehend die betrachtete Webseite inkl. der weiteren geöffneten Tabs, um die Druckvorschau anzuzeigen
Quelle: PCtipp.ch
Im neuen Druckdialog verhält sich Firefox hingegen anders – und gleicht sich damit dem Verhalten von Google Chrome an. Bei Firefox-Menü/Drucken verschwinden die Tabs nicht mehr. Stattdessen legt sich ein Druckdialog über den zu druckenden Artikel, der dabei im Hintergrund noch zu sehen ist. Die Einstellungsmöglichkeiten sind weitgehend dieselben; nur die im alten Druckdialog noch nützliche Option Seite vereinfachen fehlt; dies auch bei Websites, die diese Funktion unterstützen würden.
Im Hintergrund ist die zu druckende Seite beim neuen Druckdialog noch zu sehen. Ausserdem stehen auch die anderen Browsertabs in dieser Phase weiterhin bereit
Quelle: PCtipp.ch
Lesen Sie auf der nächsten Seite, wie Sie den neuen Druckdialog im Firefox aktivieren und wie Sie zum Drucken den klassischen Systemdialog als weitere Alternative verwenden können.


Kommentare

Avatar
c_a
16.02.2021
Interessant wäre ja eigentlich nicht, was für Fenster irgendetwas überdecken, sondern: ist die Druckfunktion von Firefox endlich fähig, wie diejenige von Chrome (und Opera) editierbare PDFs zu produzieren ?

Avatar
hans
vor 5 Tagen
Hallo c_a Dass die Internetseiten mit den meisten PDF-Druckfunktionen (z.B. MS Print to PDF) nicht mehr als editierbare PDFs sondern als grosse Bilddateien erscheinen, stört mich auch, ist aber kein Firefox-Problem (bei Edge genau gleich), liegt eher an Win10 (mit WinXP + Firefox ging's !). Für Firefox habe ich eine brauchbare Lösung für echt kopier-/editierbare PDFs gefunden: Firefox-Addon "Print to PDF" by moris —> https://addons.mozilla.org/de/firefox/addon/print-to-pdf-document/ (Nach Installation Icon im FF-Überhangmenü suchen !) Dieses Addon funktioniert wirklich, kann allerdings nur die ganzen Seiten drucken, nicht nur Markiertes (evtl. separate PDF-Nachbearbeitung nötig). Die Addon-Einstellungen sind etwas primitiv, aber brauchbar: Seitenränder nur in Zoll angeben. Für Seitergrösse Angaben in Zoll oder mm möglich, entsprechend anpassen. Kopf-/Fusszeilen lasse ich leer. Gruss hans

Avatar
hans
vor 5 Tagen
Nachtrag zu oben: Die folgende Lösung für editierbare PDF-Ausdrucke von Internetseiten ist noch besser: Gruss hans

Avatar
malamba
vor 5 Tagen
Sehr guter Tipp. Frage. Was ist der Unterschied von A4 zu "Letter" und bei "Farbe", kann ich nichts auswählen.

Avatar
karnickel
vor 4 Tagen
@hans Wenn ich mich nun nicht voll täusche ist dieses "Als PDF speichern" einfach ein spezifischer Drucker, z.B. von MS Windows. @c_a hat schon Recht. Das ist nicht unbedingt ein richtig navigierbares PDF. Das von Dir vorgeschlagene Addon macht dies aber ja vielleicht. Und nochmals ja, @hans vor Quantum gab es Addons, die das noch besser machten. Hatte meiner Erinnerung nach aber wenig damit zu tun, ob man mit Win XP oder sonstwas gearbeitet hatte. - Es sei denn, Du hättest mit viel Gebastel mit Postscript, Ghostscript und/oder FreePDF etwas zusammengebastelt gehabt. :) Ich werde dann vielleicht mal das genannte Addon installieren, wenn ich mal wieder PDFs benötige. Denn wer druckt heute noch Websites auf echtes Papier?

Avatar
Gaby Salvisberg
vor 2 Tagen
Hallo malamba Sehr guter Tipp. Frage. Was ist der Unterschied von A4 zu "Letter" und bei "Farbe", kann ich nichts auswählen. Ich würde sagen: 21.06 Quadratzentimeter :cool: A4: 297 mm x 210 mm US Letter: 279 mm x 216 mm Bei "Farbe" kann man offenbar nur etwas ändern, wenn man einen physischen Drucker auswählt, der theoretisch auch farbig drucken könnte, aber nicht bei PDFs und vermutlich auch nicht bei ohnehin monochromen Druckern. Herzliche Grüsse Gaby

Avatar
malamba
vor 2 Tagen
Hallo Gaby da alle 🛸 nach A4 Plänen gebaut wurden, bleibe ich auch dabei...;)