Tipps & Tricks 15.09.2011, 06:01 Uhr

Google-Suchvorschläge abschalten

Problem: Sobald der erste Buchstabe des Suchbegriffs ins Google-Eingabefeld getippt ist, erscheinen im Popupfenster mehrere Suchvorschläge. Der Rest des Wortes im Eingabefeld ist grau. Wenn ich dann nach einem kurzen Blick ins Popupfenster weiterschreiben will, blockiert das Feld manchmal. Erst wenn ich die grauen Wortergänzungen gelöscht habe, kann ich weiterschreiben. Zudem füllt sich die ganze Googleseite mit Suchergebnissen, kaum steht der erste Buchstabe im Eingabefeld. Wie kann ich das abschalten?
Lösung: Wenn Sie die Vorschläge im Suchfeld Ihres Browsers (z.B. Firefox) meinen, dann ist das kein Problem. Falls es um jene direkt auf der Google-Webseite (z.B. www.google.ch) geht, wirds etwas schwieriger.
Fall 1 - Suchfeld: Im Firefox klappen Sie oben rechts das Suchfeld-Icon auf und gehen zu Suchmaschinen verwalten. Der Dialog «Liste der Suchmaschinen verwalten» erscheint.
Knipsen Sie «Suchvorschläge anzeigen» aus
Hier deaktivieren Sie einfach die Option «Suchvorschläge anzeigen». Falls Sie mögen, entfernen Sie hier gleich jene Suchwerkzeuge, die Sie ohnehin nie brauchen. Klicken Sie auf OK, dann zeigt das Suchfeld keine automatischen Vorschläge mehr an.
Im Internet Explorer gibts die Einstellung direkt im Suchfeld
Im Internet Explorer 9 fehlt standardmässig das Suchfeld bzw. entspricht jenes der Adressleiste. Tippen Sie da ein paar Buchstaben Ihres Suchbegriffs ein, dann entdecken Sie einen Link zum Ein/Ausschalten der AutoVervollständigung.
Fall 2 - Google-Webseite: Dreht es sich um die Vorschläge auf www.google.ch/.com/.de usw.?
Völlig wirkungslos: Google Instant abschalten
Eigentlich wäre ja eine Einstellung vorhanden, um «Google Instant» (so heisst die Funktion) auszuknipsen: Klicken Sie auf www.google.ch oben rechts aufs Zahnradsymbol und öffnen die Sucheinstellungen. Scrollen Sie auf der Einstellungsseite fast ganz herunter, bis Sie zu «Google Instant» gelangen. Wechseln Sie die Option zu «Google Instant nicht verwenden» und vergessen Sie nicht den anschliessenden Klick auf Einstellungen speichern. Nur blöd, dass sich Google überhaupt nicht darum kümmert, welche Einstellung Sie verwenden! Die automatischen Vorschläge erscheinen trotzdem. Dies sogar auch auf der verschlüsselten Seite https://encrypted.google.com/. Google Instant ist zweifellos praktisch; aber dass es sich auf Wunsch nicht abschalten lässt, ist unschön.
Nutzen Sie deshalb das Suchfeld (siehe Fall 1), in welchem Sie die Suchvorschläge browserseitig deaktivieren können. Alternativ weichen Sie auf diese Adresse aus: http://www.google.ch/?complete=0. Auf dieser wird zumindest momentan nichts automatisch vervollständigt. (PCtipp-Forum)


Kommentare

Avatar
diel2001
29.07.2013
Danke für den tollen Tipp. Diese Autovervollständigung nervt aber auch :-)