Schon gewusst?
28.09.2021, 08:00 Uhr

Fake-Adressen generieren

Manchmal sind falsche Namen, Adressen und Telefonnummern genau das, was wir brauchen.
(Quelle: PCtipp.ch)
Nicht nur Programmierer und Excel-Lehrer benötigen manchmal ein paar Adressen, um Funktionen zu prüfen oder zu demonstrieren. Diesen Wunsch erfüllt die Website fakenamegenerator.com, die auf Knopfdruck hunderte oder tausende fiktiver Datensätze mit (Mail-)-Adressen, Namen, Telefonnummern und mehr ausspuckt. Die Funktion ist hochgradig anpassbar, bis hin zu typischen Nachnamen eines Landes. Klicken Sie ganz oben in der roten Navigationsleiste auf Order in Bulk, um Tausende von Datensätzen zu generieren, die sich als Datei herunterladen lassen. Unter de.fakenamegenerator.com ist die Seite auch in Deutsch verfügbar.
Erstunken und erlogen – und darum so praktisch
Quelle: PCtipp.ch


Kommentare

Avatar
Gaby Salvisberg
28.09.2021
Und die Anleitung dazu gibts hier: https://www.pctipp.ch/praxis/cloud/ungueltige-beispieladressen-erzeugen-2005730.html. Die Seite gibts durchaus in Deutsch (wird im Artikel gleich korrigiert).