«Gemerkt»-Tab 24.09.2020, 10:10 Uhr

Google Maps: die wichtigsten Tipps fürs Orte-Speichern und Listen-Erstellen

Die Navigationsplattform Maps bringt Sie schon lange nicht mehr nur von A nach B. Sie können Lieblingsorte speichern, favorisieren und eigene Listen erstellen.
Orte speichern mit Google Maps ist einfach
(Quelle: Screenshots/PCtipp.ch )
So sieht der Gemerkt-Tab derzeit aus
Quelle: Screenshot/PCtipp.ch
Ende August 2020 rollte Google eine überarbeitete Gemerkt-Registerkarten-Oberfläche für seinen Navigationsdienst Maps aus. Beispielsweise werden im Gemerkt-Tab nun zuletzt hinzugefügte Orte zuoberst angezeigt und die Orte werden generell nach Kategorien wie Orte, Städte und Welt geordnet.
Wer diese Funktion nutzt, wird momentan zuoberst Zuletzt gemerkt, dann Gespeicherte Orte in der Nähe, gefolgt von Besucht (aus Standortverlauf) und darunter die Listen vorfinden (Stand: 23. September 2020). Zu den Listen kommen wir später.

Ort speichern

Rufen Sie per Google Maps den Ort auf, den Sie speichern möchten. Tippen Sie auf Speichern. Wählen Sie aus einer der standardisierten Listen den Speicherort, beispielsweise Favoriten. Tippen Sie hierzu auf das Böxchen-Icon. Auf Wunsch können Sie eine Notiz erstellen. Tippen Sie oben auf dem Display auf Fertig.
Wie Sie Orte speichern und Listen erstellen, sehen Sie ausserdem in unserer Bildergalerie auf der nächsten Seite.

Bildergalerie
Die wichtigsten Tipps, um Ihre Lieblingsorte rascher zu finden und eigene Listen zu erstellen



Kommentare

Es sind keine Kommentare vorhanden.