Tipps & Tricks 12.04.2012, 06:05 Uhr

Browser meckert wegen «Plug-in»

Problem: Wie muss ich genau vorgehen, wenn ich die Meldung bekomme, dass ein «Plug in» nicht mehr aktuell ist? Was ist das überhaupt?
Lösung: Ein Plug-in (oft auch ohne Bindestrich «Plugin» geschrieben) ist ein Erweiterungsmodul, welches den Webbrowser um gewisse Funktionalitäten erweitert. Das kann beispielsweise ein Plug-in für die Anzeige von Flash-Videos oder eines zur korrekten Darstellung von Webseiten mit Java sein. Auch etwa PDF-Reader wie der Adobe Reader fügen ein Plug-in hinzu. Manchmal spricht man hier auch von Add-ons.
Im Firefox können Sie unter folgendem Link prüfen, ob Ihre Plug-ins aktuell sind. Da lassen die sich auch leicht updaten:
Für den Internetexplorer kommt automatisch eine Meldung, wenn eines dieser Plug-ins fehlt oder nicht aktuell ist. Dabei ist auch ein Link, über den man eine aktualisierte Version herunterladen kann.
Aber aufgepasst, wenn eine Webseite behauptet, Ihnen fehle ein bestimmtes Plug-in oder ein Codec zum Abspielen eines Inhaltes. Es gibt nämlich auch Schädlingsseiten, die dies nur behaupten, um den Benutzer zum Download einer bestimmten Datei zu drängen. Installieren Sie Plug-ins also niemals über irgendwelche Webseiten, sondern immer nur ab der Original-Webseite. Falls also eine Webseite behauptet, Ihnen fehle der «Flash Player», dann prüfen Sie auf dieser offiziellen Adobe-Seite, welche Version Sie haben. Sollte sie wirklich nicht mehr aktuell sein, holen Sie sie sich von der offiziellen Adobe-Downloadseite. (PCtipp-Forum)


Kommentare

Es sind keine Kommentare vorhanden.