Tipps & Tricks 24.02.2010, 11:29 Uhr

In-Game-Videos erstellen

Problem: Bei manchen Games möchte ich das Spielgeschehen auf dem Bildschirm gerne auf Video aufnehmen. Gibts dafür ein Windows-Werkzeug oder braucht es ein spezielles Programm?
Lösung: Falls Sie zufälligerweise eine Asus-Grafikkarte haben, können Sie das GamerOSD gratis herunterladen.
Das enthält neben Übertaktungsmöglichkeiten auch ein Tool zum Aufnehmen des Bildschirminhalts, siehe Screenshot links. Kostenlos gibts den WeGame-Client, der auch eine Aufnahmefunktion enthält. Ebenso XFire, das sonst eigentlich der Kommunikation dient.
CamStudio zum Aufzeichnen von Bildschirminhalten
Sie könnten auch noch HyperCam und CamStudio (Screenshot links) ausprobieren, die vielleicht für das eine oder andere Game geeignet sind.
Fraps
Namhafte, aber kostenpflichtige Programme für diesen Zweck sind z. B. GameCam und Fraps (Screenshot links).
Aufgepasst: Die Videos brauchen sehr viel Speicherplatz. Schon nach wenigen Minuten kann das Filmmaterial auf mehrere Gigabytes anwachsen. Das gleichzeitige Gamen und Aufnehmen verlangt vom PC zudem Höchstleistungen. Beim Prozessor sind zwei oder vier Kerne empfohlen. Lassen Sie die Filme am besten nicht auf jene Festplatte speichern, auf der das Game liegt. Je nach Programm wird das Rohmaterial unbearbeitet gespeichert, was weniger Prozessorleistung braucht, aber sehr grosse Dateien erzeugt. Suchen Sie nach Optionen zum direkten Komprimieren der Filme auf eine niedrige Qualität; hier bekommt der Prozessor jedoch ordentlich viel zu rechnen. (PCtipp-Forum)


Kommentare

Es sind keine Kommentare vorhanden.