iTipp 19.09.2017, 08:01 Uhr

iOS 11: Sprung nach vorn

Heute kommt iOS 11 mit über 200 neuen Funktionen. Das sind unsere 33 Favoriten.
Mit iOS 7 im Jahr 2013 wurde die Oberfläche der iOS-Geräte modernisiert und teilweise über den Haufen geworfen, gefolgt von einem jahrelangen Feinschliff. Mit iOS 11 setzt sich erneut eine Lawine in Bewegung – doch dieses Mal steht weniger das Aussehen, sondern die Funktionalität im Vordergrund: In der Slideshow unten finden Sie unsere Favoriten.

Das Kleingedruckte

Der Einfachheit halber reden wir gleich vom iPhone, doch gemeint ist immer auch das iPad, falls nicht anders erwähnt.

Anforderungen

iOS 11 ist wie alle seine Vorgänger kostenlos. Unterstützt werden das iPhone 5s, iPhone SE oder neuer. Bei den Tablets kommen das iPad der 5. Generation, das iPad Air, das iPad mini 2 und alle neueren Geräte zum Handkuss, inklusive aller iPad-Pro-Modelle. Beim iPod touch ist das neuste Modell der 6. Generation kompatibel. Wie üblich stehen nicht alle neuen Funktionen auf sämtlichen Geräten zur Verfügung, weil letztendlich die Hardware die Grenzen setzt.

Aktualisierung

Öffnen Sie die Einstellungen und rufen Sie unter Allgemein den Bereich Softwareupdate auf. Sobald iOS 11 verfügbar ist, können Sie es anfordern. Das heisst: In der ersten Phase, in der zig Millionen Anwender dasselbe versuchen, startet der Download vermutlich nicht sofort.
Stattdessen werden Sie in die Warteschlange eingereiht. Normalerweise dauert das Anstehen nicht mehr als ein paar Stunden. iOS 11 wird anschliessend im Hintergrund geladen. Das System meldet sich, sobald die Aktualisierung durchgeführt werden kann.
Tipp: Lassen Sie das iPhone über Nacht am Strom und eingeschaltet, damit der Download garantiert durchgeführt werden kann, falls Sie an der Reihe sind.

Live Photos. Die Live Photos bestehen eigentlich aus einem Foto, das von einem drei Sekunden langen Film ummantelt ist. Diese Kurzfilme werden mit neuen Effekten aufgewertet, indem das Bild von unten nach oben gewischt wird. Anschliessend lassen sich Endlosschleifen oder «Abpraller» erzeugen, bei denen der Film vor- und zurückläuft



Kommentare

Avatar
Gaby Salvisberg
20.09.2017
Hallo tomwini Jene fürs E-Paper sollte schon im App-Store vorhanden sein. Die andere App (die für die Online-News) braucht es nicht mehr. Hier die Infos: http://www.pctipp.ch/in-eigener-sache/artikel/kennen-sie-schon-unsere-mobile-website-85165/. Und hier die Tipps zum Verknüpfen der Mobile-Site auf dem iPhone: http://www.pctipp.ch/tipps-tricks/kummerkasten/mobile/artikel/ios-webseite-auf-dem-home-screen-verknuepfen-88496/ Hier dasselbe auch für Android: http://www.pctipp.ch/tipps-tricks/kummerkasten/mobile/artikel/android-webseite-auf-dem-home-screen-verknuepfen-88495/ Es braucht ja keine App, die dasselbe macht wie die Mobile-Site. Und die Site läuft auf Geräten mit allen Betriebssystemen. Herzliche Grüsse Gaby

Avatar
Hippy57
21.09.2017
nichts geht mehr Seit ich iOS 11 auf mein iPad Air runtergeladen habe. Geht gar nichts mehr. Das Passwort wurde nicht mehr akzeptiert. Ich konnte es zwar ändern, aber danach war ende Feuer. Ich komme gar nicht mehr richtig rein. "Verbindung nicht möglich" und "das Gerät sei nicht konfiguriert" bis dahin bin ich gekommen und da bin ich auch immer gelandet. Dort blieb es hängen. WLAN und Bluethooth hat es mir als aktiv angezeigt. Wollte das Gerät ausschalten, was eine rechte Zeit lang nicht möglich war. Ist mir aber doch noch gelungen. Muss ich das Gerät jetzt wegwerfen?

Avatar
Hippy57
21.09.2017
Entwarnung Mein iPad Air läuft wieder. Allerdings musste ich erst die sim-Karte entfernen und erst nachher wieder einsetzen. Das kapiere ich zwar nicht ganz, aber es hat funktioniert. Ich hoffe, das bleibt so.