Tipps & Tricks 26.10.2018, 12:45 Uhr

Mac-Tipp: Kurzbefehle ändern

Bestimmen Sie selbst, mit welchem Kürzel Sie einen Befehl aufrufen.
Kurzbefehle wie «Command-X» prägen unsere Arbeit am Mac. Welche Befehle damit aufgerufen werden, bestimmen zuerst einmal die Programmierer. Alles, was danach kommt, ist Ihnen überlassen: Ändern Sie die Kurzbefehle, erstellen Sie neue oder überschreiben Sie die alten, um Ihre Lieblingsfunktion über die Tastatur aufzurufen. Dabei bestimmen Sie selbst, ob solche Änderungen nur für eine bestimmte Anwendung oder für alle Programme gelten sollen.

Kurzbefehle ändern

Rufen Sie die Systemeinstellung «Tastatur» auf. Klicken Sie oben auf den Bereich «Kurzbefehle» und anschliessend in der linken Spalte auf den Eintrag «App-Tastaturkurzbefehle»:
Neue Kurzbefehle werden global oder nur einer bestimmten Anwendung zugeteilt
Quelle: Screenshot / ze
Klicken Sie auf die Schaltfläche mit dem Pluszeichen. Wählen Sie im Einblendmenü, ob der Befehl für alle Programme oder nur für ein bestimmtes Programm gelten soll, wie im Beispiel unten für «Kalender». Geben Sie den Menübefehl ein, den Sie mit dem Kurzbefehl aufrufen möchten. Nun klicken Sie in das Eingabefeld «Tastaturkurzbefehl» und drücken Sie die gewünschte Tastenkombination:
Von oben nach unten: das ausgewählte Programm, der Befehl innerhalb des Programms und der neue Kurzbefehl
Quelle: Screenshot / ze
Anschliessend müssen Sie die betroffene Anwendung neu starten, damit die Änderungen wirksam werden.
Achtung! Die Schreibweise muss ganz genau übereinstimmen. Jeder Wortabstand zählt. «Schließen» ist nicht dasselbe wie «Schliessen». Und wenn Sie einen Befehl wie «Einstellungen …» aufrufen möchten, dann sind das am Ende keine drei Punkte, sondern Auslassungspunkte, die aus einem Zeichen bestehen. Diese geben Sie mit der Tastenkombination «Option-.» (Punkt) ein.

Klaus Zellweger
Autor(in) Klaus Zellweger


Kommentare

Avatar
Klaus Zellweger
28.10.2018
Funktioniert garantiert Mögliche Fehlerquellen: - App nach der Änderung nicht neu gestartet - Schreibfehler im Menübefehl (Leerzeichen, Ausslassungspunkte usw.) Ich würde in TextEdit einen ganz einfachen Befehl aussuchen, der keine Interpretation zulässt (zum Beispiel «Einsetzen») und damit ein wenig experimentieren. Nachtrag Es könnte auch sein, dass die App nicht strikt nach Apples Richtlinien programmiert ist. (Adobe-Anwendungen sind ein schändliches Beispiel.) Bei den meisten Anwendung wird es aber funktionieren, eben zum Beispiel in TextEdit. Viel Glück!

Avatar
Christophe
28.10.2018
Danke! Habe aber keinen (!!) Fehler gemacht. Und gleichwohl nun anstatt "alle Programme" mit TextEdit versucht. Und geht dennoch nicht. Weder für "alle Programme" (wie vorhin) noch für TextEdit. Wenn ich den Kurzbefehl cmd+k für "Kontakte" eingebe, kommt in TextEdit ein Fenster "Ziel des Links". Und das hat dann mit Adobe oder sonst irgendwas nichts zu tun. Gruss Christophe

Avatar
Klaus Zellweger
28.10.2018
Das ist bedauerlich. Ich habe den Ablauf jetzt noch einmal durchgespielt, und er funktioniert einwandfrei. (Viel falschmachen kann man da eigentlich nicht.) Ist eventuell ein Hilfsprogramm installiert, das unter anderem diese Funktion bietet? Dann kommen sich die beiden vielleicht in die Quere.

Avatar
Christophe
28.10.2018
Habe, glaube ich, die letze Antwort nicht eingestellt. Also noch einmal: übliche Mac-Programme plus PD Expert und MS Office 365 und VueScan. Immerhin habe ich die Kurzbefehle für "Hilfe" und "Link einsetzen" entdeckt. Ansonsten halt schade. Wäre praktisch gewesen, da noch ein paar Kurzbefehle zu kreieren.

Avatar
miguru
01.11.2018
Spotlight Dienst und Mojave Ich hatte einen Dienst der bis und mit Hight Sierra funktionierte und ich partout nicht mehr zum laufen bringe. Konnte ein Wort markieren und mit [cmd]-[alt]-[ctrl]-F Spotlight aufrufen mit diesem Wort drin. Der Befehl ist zwar noch immer standardmässig drin, funktioniert aber nicht mehr. Irgendeine Idee was da dazwischenfunkt? Danke miguru

Avatar
Christophe
01.11.2018
Spotlight-Dienst und Mojave Bei mir geht das mit cmd+Leertaste und dann erst Wort einsetzen. Dann funktioniert die Suche einwandfrei.

Avatar
miguru
01.11.2018
Bei mir geht das mit cmd+Leertaste und dann erst Wort einsetzen. Dann funktioniert die Suche einwandfrei. Naja, klar das ist aber nicht was ich vorher «auch» konnte, also ein Wort in einem Text markieren und ohne es zu kopieren – das ist wichtig – mit dem Tastaturkürzel (den ich festgelegt hatte) DIREKT mit Spotlight suchen lassen. OK? Klar? Suche also noch immer die Lösung, warum das mit macOSX 14 nicht mehr geht. Danke

Avatar
Christophe
01.11.2018
Na ja. Da kann ich nicht weiterhelfen. Ich sehe da in der Geschwindigkeit keinen Unterschied. Wort markieren und kopieren, cmd+ Leertaste und cmd+v geht super schnell. Aber vielleicht gibt's ja sonst noch jemanden, die/der es anders macht.

Avatar
miguru
01.11.2018
Na ja. Da kann ich nicht weiterhelfen. Eben, dann eben nichts schreiben ...

Avatar
Christophe
02.11.2018
Was Sie nicht sagen… Wohl kaum die Benimmdichregel auf dieser Plattform. Geht eher in die Kategorie Rüpelei.