Tipps & Tricks 08.05.2006, 11:15 Uhr

Excel: Abweichung zweier Werte abfragen

Gern würde ich bei einer Abweichungsanalyse 3 verschiedene Sonderzeichen einfügen können: Abweichung zwischen -0.5% und 0.5%; Abweichung grösser als 2%; Abweichung grösser als -2%. Ich habe es mit einer WENN-Formel versucht, scheitere aber jeweils beim 3. Zeichen.
Leider haben Sie nicht die genaue Formel angegeben, die Sie verwendet haben, aber aus Ihrer Beschreibung geht hervor, dass Sie einen Denkfehler gemacht haben, denn "grösser als -2" bedeutet mathematisch, die abgefragten Werte bewegen sich in Richtung 0 und dann in den positiven Bereich. Sie fragen also mit "grösser als -2" z.B. die Werte "-1", "0", "+1" usw. ab. Was Sie aber abfragen wollen, ist "kleiner als -2", also z.B. die Werte "-3", "-4" usw.
Die Formel mit Hilfe der Funktion WENN() funktioniert, wenn sie so aussieht:
=WENN(UND((B1-A1)/A1<0,5%;(B1-A1)/A1>-0,5%);"Abw. < +/-0,5%";_
WENN((B1-A1)/A1>2%;"Abw. > 2%";_
WENN((B1-A1)/A1<-2%;"Abw. < -2%";"keine Abweichung")))
Das Zeichen "_" bezeichnet einen Zeilenumbruch, bei der Übernahme in Excel müssen Sie dieses Zeichen aus der Formel entfernen.
Selbstverständlich können Sie die drei verschiedenen WENN-Abfragen auch in einer Bedingten Formatierung verwenden. In diesem Falle müssen Sie die Formel nur auseinandernehmen.
Dies ist die eine Möglichkeit, eine Abweichung zu berechnen. Wenn Sie eine Standardabweichung berechnen möchten, stellt Excel dafür jedoch auch einige Funktionen zur Verfügung, wie z.B. STABW(), STABWA(), STABWN() und STABWNA(). Die "Standardabweichung" ist ein Mass für die Streuung von Werten bezogen auf deren Mittelwert (den Durchschnitt). Bei den genannten Funktionen können bis zu 30 Werte angegeben werden.


Kommentare

Es sind keine Kommentare vorhanden.