Tipps & Tricks 21.03.2013, 07:00 Uhr

Word: AutoKorrektur-Einträge und Wörterbücher sichern

Problem: Wie heissen die Dateien für das persönliche Benutzerwörterbuch und die Autokorrektur? Können diese gesichert werden und nach einer Neuinstallation wieder kopiert werden?
Lösung: Ihre AutoKorrektur-Einträge befinden sich zum Teil in einer Datei mit der Endung .acl (Auto Correct List) und zum Teil in Ihrer Datei «normal.dot». Sofern mehrere Benutzer auf Ihrem System angemeldet sind, existieren so viele Dateien mit der Endung .acl, wie es Benutzer gibt.
Sie können die AutoKorrektur-Einträge sehr bequem mit dem Tool «SmartTools AutoKorrektur-Backup» sichern und wieder einspielen.
Ihr Benutzerwörterbuch bzw. Ihre Benutzerwörterbücher haben die Endung *.dic (die Originalrechtschreibung von Word hat die Endung *.lex), standardmässig «Custom.dic» bzw. ab Word 2000 «Benutzer.dic». Diese Datei bzw. diese Dateien befinden sich standardmässig in «...\Anwendungsdaten\Microsoft\Proof».
Für jede Sprache, die in Ihrem MS Office aktiv ist, gibt es ein eigenes Benutzerwörterbuch in jeweils einem eigenen Unterverzeichnis unter «Proof». Dabei entspricht die Zahl «1031» der Sprache «Deutsch», «1036» Französisch, «1040» Italienisch und «1033» Englisch.
Update März 2013: Das Werkzeug SmartTools AutoKorrektur sichern/laden funktioniert inzwischen auch in Word-Versionen bis und mit Word 2010; leider aber noch nicht in Word 2013/Office 365.


Kommentare

Es sind keine Kommentare vorhanden.