Tipps & Tricks 27.01.2004, 12:15 Uhr

Welcher PC taugt für die Zukunft?

Ich möchte in etwa sechs Monaten einen neuen Computer kaufen (mit Windows XP SP2), und ich stelle mir die Frage, ob heutige Hardware (etwa ein PC 3 GHz, 512 MB RAM oder ein Notebook mit Centrino 1.4, 512 MB RAM)in der Lage sein wird, 2005 (oder später) das neue Betriebssystem Longhorn problemlos und vollumfänglich zu unterstützen. Ich habe schon etwas über das neue Betriebssystem gelesen, aber nichts über die Hardware-Anforderungen.
Die meisten Ihrer Fragen kann ich leider nicht beantworten, das wäre reine Spekulation und unseriös. Mein Rat ist, das zu kaufen, was Sie heute brauchen und nicht zu sehr darauf zu schauen, was ev. in einem Jahr auf dem Markt sein soll. Schliesslich weiss man nie, was wirklich kommt und was wieder in der Schublade verschwindet. Wenn Sie einen PC besitzen und damit zufrieden sind, wieso dann einen neuen kaufen? Nur weil er einen 3-GHz-Prozessor hat, den man kaum ausreizen kann? Oder wollen Sie heute schon einen hoch getakteten Prozessor, um für die Zukunft vorzusorgen? Das lohnt sich kaum, denn die Preise fallen (auch) bei den Prozessoren sehr schnell. Sie sparen vieel Geld, wenn Sie nicht das Schnellste, Grösste oder Beste kaufen, sondern das, was Sie auch brauchen können.
Zu Longhorn kann man im Moment nur so viel sagen: Microsoft will das neue Betriebssystem ja auch verkaufen können. Und das geht nicht sehr gut, wenn erst alle einen neuen PC kaufen müssen. Darum: Ein PC, den Sie heute kaufen, wird mit ziemlicher Sicherheit auch mit dem neuen Windows laufen.


Kommentare

Es sind keine Kommentare vorhanden.