Tipps & Tricks 05.07.2010, 09:56 Uhr

Windows 7: Verständnisfrage zu BitLocker

Problem: Wenn man mit BitLocker eine externe Festplatte verschlüsselt, dann dauert das einige Stunden. Soweit, so gut. Das Entschlüsseln mit dem Passwort dagegen dauert auf jedem PC nur eine Sekunde. Kann mir jemand erklären, warum?
Lösung: Wenn die Festplatte verschlüsselt wird, dreht BitLocker den gesamten Platteninhalt sozusagen durch den «Bit-Wolf» und schreibt das resultierende «Gehackte» neu auf die Platte. Dies ist ein aufwendiger Prozess, der je nach Plattengrösse sehr lange dauert.
Beim Anschliessen an einen PC ist es nicht so, dass nach der Passworteingabe die ganze Platte entschlüsselt wird - sonst müsste sie beim Abhängen vom PC ja auch erst wieder verschlüsselt werden. Wenn Sie die verschlüsselte Festplatte an einem PC anschliessen, wird nur der Schlüssel geprüft, sonst passiert vorerst nichts weiter. Die Daten werden erst bei Bedarf ent- bzw. verschlüsselt, also wenn sie effektiv ab der Platte gelesen oder neu darauf geschrieben werden. (PCtipp-Forum)


Kommentare

Es sind keine Kommentare vorhanden.