Tipps & Tricks 12.02.2015, 07:00 Uhr

ZVV-Fahrplan: Ortung am Desktop-PC überlisten

Wer mittels Handy auf den Fahrplan der Zürcher Verkehrsbetriebe zugreift, profitiert von einer meist korrekten Standortanzeige. Aber warum stimmt die Angabe am Desktop-PC nicht? Und wie bekommen Sie Ihre Büro- oder Privatadresse als permanenten Startpunkt in den ZVV-Fahrplan rein?
Lösung: Auf diesen Tipp sind wir vom ZVV via Twitter aufmerksam gemacht worden. Er könnte übrigens sehr ähnlich auch bei anderen Online-Fahrplänen funktionieren. Versuchen Sies!
Es ist nämlich wie verhext, dass solche Seiten Sie stets am falschen Platz vermuten. Rufen Sie die Fahrplan-Seite http://fahrplan.zvv.ch des ZVV auf, bittet die Seite Sie um Erlaubnis, auf Ihre Standortdaten zuzugreifen. 
Darf die Seite Sie «orten»?
Das wäre eigentlich komfortabel, beginnt doch fast jede Reise an dem Punkt, an dem man sich gerade aufhält. Auf Handys ist das mit der Ortung durch Kartendienste und ähnliche auch gar kein Problem, denn die greifen auf GPS-Daten zu und ziehen (im Falle von Google Maps) gerne auch mal die umliegenden WLANs zu Rate. Aber wenn Sie mit dem Desktop-PC aus dem heimischen Netzwerk oder Firmennetz daherkommen, sieht eine solche Karten- oder Fahrplanwebseite lediglich Ihre öffentliche IP-Adresse. Und wer auch immer diese IP-Adresse zu orten versucht, kriegt vielleicht noch die richtige Stadt, mit viel Glück sogar das passende Quartier serviert - aber praktisch nie den tatsächlichen Standort. Die Autorin zum Beispiel sitzt in der PCtipp-Redaktion direkt am Klusplatz und klickt bei der Frage nach dem Standort auf Zulassen. Was die ZVV-Seite als «Aktueller Standort» markiert (siehe blaues Buchstabenkästchen «A»), ist zwar ziemlich gut geschätzt, aber immer noch über 500 Meter vom tatsächlichen Ort entfernt. Der Klusplatz (mit - nota bene - je zwei Bus- und drei Tramlinien) befindet sich nämlich direkt an der Tramschleife in der unteren linken Ecke dieses Kartenausschnitts.
Schätzung «A» und Wahrheit (Tramschleife unten links): IP-Ortung ist ungenau
Aber was tun, wenn man den Fahrplan nun öfter von diesem festen Ausgangspunkt aus braucht? Natürlich könnten Sie nach Aufruf der Webseite jedes Mal den Startpunkt der Reise anpassen, denn der lässt sich nicht in den Einstellungen speichern. 
Oder aber Sie basteln sich ein Lesezeichen, das beim Aufrufen automatisch den richtigen Startpunkt setzt. Das Rezept:
Man nehme die Grund-Webadresse http://online.fahrplan.zvv.ch/bin/query.exe/dn. Dahinter hängen Sie mittels Fragezeichen einen Parameter an, nämlich:
«S=» für die Angabe des Startpunkts (?S=). Nun noch mit der gewünschten Startadresse würzen, wobei die Leerzeichen durch Pluszeichen zu ersetzen sind, dann sieht die Browseradresse so aus (das Leerzeichen nach .exe entfernen): 
http://online.fahrplan.zvv.ch/bin/query.exe /dn?S=Witikonerstrasse+15,+Zürich
Die Umlaute (ä, ö, ü) können Sie durch Unicode-codierte Varianten ersetzen, wenn Sie wollen (das Leerzeichen nach .exe entfernen):
http://online.fahrplan.zvv.ch/bin/query.exe /dn?S=Witikonerstrasse+15,+Z%C3%BCrich
Aber meistens tut's auch so. 
Fahrplan mit immer derselben Startadresse aufrufen
Das ZVV-Team hat noch mehr geheime Tricks auf Lager. Sie können in diesem PDF nachschauen, wie folgendes funktioniert: Den Zielort direkt angeben, das Datum, einen «Point of Interest» (für solche liefert der Fahrplan flexiblere Resultate), spezielle Abfahrts- oder Ankunftszeiten und mehr. 
Und jetzt bookmarken: Was sich auf diese Weise in der Adresszeile des Browsers verwenden lässt, können Sie auch in ein Lesezeichen speichern. Die Autorin wird nun zumindest im Büro die Fahrplanseite in Zukunft über ihr persönliches, oben zusammengebasteltes Lesezeichen aufrufen.


Kommentare

Es sind keine Kommentare vorhanden.