Einmal-Kennwörter, richtig gemacht

Die Apps

Authenticator-Apps. Um diese Form der 2FA einzurichten, benötigen Sie für das Smartphone eine fähige App. Diese sind zahlreich und meistens kostenlos. Zu ihnen gehören der Microsoft Authenticator für iOS und Android oder der etwas vernachlässigte Google Authenticator für iOS und Android.
Authy. Vorzeigbar, leistungsfähig und kostenlos ist die App «Authy» für iOS und Android. Sie speichert die Daten verschlüsselt in der eigenen Cloud. Damit ist es möglich, dass Sie diese Zugangsdaten zwischen mehreren Geräten synchronisieren. Ausserdem bietet Authy die Möglichkeit, Backups der Token in der Cloud anzufertigen, damit der Token schnell wiederhergestellt werden können, wenn das Gerät abhandenkommt.
Unpraktisch: 1Password & Co. Zugegeben: Ich bin ein glühender Verehrer von 1Password. Meiner Meinung nach sind die Apps und Desktop-Anwendungen die beste Lösung überhaupt, um Kennwörter zu verwalten. Natürlich bietet 1Password auch die Möglichkeit, solche OTPs zu generieren. Über die Cloud werden diese Token sogar unter beliebigen Geräte abgeglichen.
Auch 1Passwort bietet OTPs, aber sie sind tief vergraben
Quelle: Screenshot / ze
Allerdings ist diese Integration unpraktisch, wenn Sie häufiger OTPs verwenden. 1Passwort starten, den Dienst suchen, antippen: Das nervt mit der Zeit. Bei anderen Kennwort-Verwaltern ist es ähnlich. Wenn Sie also auf dieses Verfahren setzen, ist eine spezialisierte App komfortabler: Sobald sie gestartet wird, präsentiert sie auch schon die Codes aller Dienste – und das sind selten so viele, dass es dazu eine Datenbank-Struktur braucht.

Kommentare

Es sind keine Kommentare vorhanden.