Tipps & Tricks 18.08.2020, 07:30 Uhr

DeepL-Übersetzer mit Ihrem individuellen Glossar anpassen – so gehts

Mit wenigen Klicks fügen Sie beim Online-Übersetzungs-Tool Ihre bevorzugte Formulierung als Glossar-Eintrag hinzu und sorgen so für rasche und stringente Übersetzungen.
Im Beispiel ein englischer Text aus dem Google-Blog
(Quelle: Screnshot/PCtipp.ch)
Das Online-Übersetzungs-Tool DeepL bietet die Möglichkeit, Ihre Übersetzungen mit dem eigenen Glossar zu individualisieren.
Mit der Glossar-Funktion können Sie Ihre regelmässig verwendeten Begriffe sowie die von Ihnen bevorzugte Übersetzung speichern. So sorgen Sie für stringente Texte, haben juristische oder technische Fachausdrücke schnell zur Hand und sparen dadurch Zeit. 
So gehts:
  1. Klicken Sie ein Wort im übersetzten Text an.
  2. Wählen Sie aus der nun angezeigten Liste Ihren bevorzugten Übersetzungs-Begriff.
  3. Nachdem Sie diesen angeklickt haben, wird das Wort im Übersetzungstool aktualisiert und oben rechts wird ein Schieberegler bei Glossar automatisch auf On gestellt.
  4. Bestätigen Sie mit Ja, wenn Sie den Eintrag im Glossar speichern möchten.
  5. Um die gespeicherten Glossareinträge zu sehen, klicken Sie auf Glossar.

Tipp: Hier können Sie auch eigene Einträge erstellen. Nachdem Sie auf Glossar geklickt haben, geben Sie einen Begriff im Feld Ausgangstext sowie Zieltext ein und wählen die jeweilige Übersetzungsrichtung (z.B. Englisch – Deutsch). Klicken Sie auf das Häkchen-Symbol, um ihn zu speichern. Via Bleistift-Symbol können Einträge geändert; über das X-Symbol gelöscht werden.
Sie können auch eigene Übersetzungen resp. Begriffe definieren
Quelle: Screenshot/PCtipp.ch
Hinweis: Dies wurde mit der Webversion durchgeführt. Dies funktioniert allerdings auch mit der Desktop-Version für Windows 10.



Kommentare

Es sind keine Kommentare vorhanden.