Tipps & Tricks 02.11.2006, 23:00 Uhr

Konto mit zwei unterschiedlichen SMTP-Servern verwenden

Ich arbeite an zwei verschiedenen Orten. Auf der Arbeit habe ich ein in Outlook Arbeits-E-Mailkonto (arbeit@provider.ch) eingerichtet. Das Abrufen der E-Mail-Nachrichten funktioniert damit problemlos, aber leider wird vom Provider kein Postausgansserver SMTP angeboten. Wir können aber dennoch E-Mails versenden, indem wir den Postausgangsserver von Bluewin verwenden. Bei mir Zuhause muss ich jedoch wiederum smtp.hispeed.ch eintragen um mit diesem Konto Mails verschicken zu können. Gibt es eine Möglichkeit das E-Mailkonto «arbeit@provider.ch» so einzurichten, dass ich von beiden Arbeitsorten aus Mails versenden kann, also eigentlich mit zwei unterschiedlichen Postausgangsservern?
Sie können keine zwei unterschiedliche Postausgangsserver für ein Konto verwenden. Das Problem ist nicht ganz einfach zu lösen, Sie können jedoch zwei identische Konten einrichten und jedem dieser Konten einen unterschiedlichen Postausgangsserver zuweisen. Richten Sie also beispielsweise erst ihr Konto für die Arbeit ein, bei dem Sie Bluewin als Postausgangsserver verwenden. Füllen Sie alle benötigten Felder aus, auch die Registerkarte "Postausgangsserver" unter "Weitere Einstellungen". Wenn Sie alles ausgefüllt haben, dann geben Sie ihm auf der Registerkarte "Allgemein" einen aussagekräftigen Namen.
Gehen Sie genauso vor für das zweite Konto, bei dem Sie jedoch den Postausgangsserver Hispeed verwenden. Wenn Sie nur dieses Konto zum E-Mailen verwenden, dann können Sie jeweils einfach das entprechend benannte Konto als Standard setzen, dann wird es immer verwendet wenn Sie eine Neue Mail schreiben.
Sollte es nicht möglich sein, eines dieser Konten als Standard zu verwenden, beispielsweise weil Sie weitere E-Mail-Konten eingerichtet haben, dann müssen Sie in jeder Mail die Sie verschicken, das entsprechend verwendete Konto kurz über die Schaltfläche "Konten" überprüfen und allenfalls ändern.
Wenn Sie dieses Vorgehen anwenden, kann es vorkommen, dass durch die doppelte Abfrage, die an den Mail-Server gesandt werden Fehler auftreten. Bei meinen Tests lief das Ganze problemlos, das muss jedoch nicht zwingend überall so sein. Sollten bei Ihrer Konstellation Probleme auftreten, besteht noch eine Chance, diese zu vermeiden, indem sie das automatische Abfragen bei einem dieser Konten deaktivieren. Dies können Sie im Menü "Extras/Senden und Empfangen/Übermittlungseinstellungen/Übermittlungsgruppen definieren". Wenn Sie dort auf "Bearbeiten" klicken, haben Sie die Möglichkeit, für ein einzelnes Konto den Punkt "Nachrichten empfangen" zu deaktivieren.


Kommentare

Es sind keine Kommentare vorhanden.