Tipps & Tricks 07.06.2000, 15:00 Uhr

Diskettenlaufwerk schmeckt Windows nicht

Nach dem Neueinbau eines Motherboards und dem Neuaufsetzen von Win95 ergibt sich das Problem, dass bei jedem Zugriff auf das Diskettenlaufwerk (über Explorer oder Arbeitsplatz) die auf der Diskette vorhandenen Dateien zwar angezeigt werden, will man eine Datei jedoch öffnen, «friert» der PC ein und es hilft nur ein Neustart. Beim Neustart kommt dann die Fehlermeldung «Windows Schutzverletzung - starten Sie Windows erneut». Beim neuerlichen Neustart wird dann Windows ganz normal hochgefahren. Beim Start im DOS-Modus kann man das Diskettenlaufwerk normal ansprechen und Dateien auf Disketten öffnen. Das IDE-Kabel ist zum Diskettenlaufwerk ist richtig eingesetzt. Liegt das Problem im Windows?
Dieses Verhalten riecht stark nach einem Software-Problem. Wenn in DOS alles bestens läuft, dann ist die Hardware zu 99% i.O. Nun können zwei Möglichkeiten bestehen, warum gerade in Windows das Diskettenlaufwerk in den Streik tritt. Vielfach muss bei einem Motherboard-Wechsel gleich das ganze System neu installiert werden, weil Windows beim Aufstarten sich nur noch frustriert mit einem "Bluescreen" verabschiedet. Dies kommt daher, weil Windows alle Motherboard-Treiber neu installieren muss, denn die verwendeten Chip-Komponenten der Motherboards sind sehr verschieden. Es kann aber auch gut sein, dass bei einem Neuinstallieren von Windows nicht alle Controller-Treiber richtig eingebunden werden. Unter "Systemsteuerung/System" können Sie im "Gerätemanager" den Eintrag für den Disketten-Controller entfernen und anschliessend den Computer neu starten. Beim Booten verlangt der PC dann nach den Controller-Treibern (falls diese sich nicht schon in der windowsinternen Treiber-Datenbank befinden), welche sich auf der Win95-CD befinden.
Die zweite, unerfreulichere Möglichkeit wäre, dass Ihnen ein übler Virus einen Streich spielt. Falls Sie noch keine Virenscanner installiert haben, laden Sie sich eine Demoversion von Symantecs Norton AntiVirus [1] oder Network Associates McAffe Antivirus (VirusScan) [2] herunter. Anschliessend scannen Sie das gesamte System auf Viren ab.


Kommentare

Es sind keine Kommentare vorhanden.