Tipps & Tricks 29.10.2003, 15:00 Uhr

Laptop mit installiertem Windows XP gekauft, keine CD dabei

Ich habe das Notebook meines Freundes abgekauft, auf dem Windows XP installiert ist. Kann ich es einfach weiter benutzen oder muss ich mich irgendwo anmelden, eine Lizenz anfordern? Mache ich mich strafbar, wenn ich einfach das Notebook weiter benutze?
Ihr Freund müsste streng rechtlich gesehen Ihnen entweder beim Verkauf die Windows XP-CD mitliefern oder vor dem Verkauf Windows XP vom Notebook löschen. Sie machen sich streng rechtlich strafbar, wenn Sie Windows XP ohne Lizenz auf dem gekauften Laptop weiterbenutzen, ebenso macht sich ihr Freund strafbar. Auch wenn die Wahrscheinlichkeit sehr gering ist, dass Sie oder ihr Freund deswegen rechtliche Konsequenzen befürchten müssen, legal ist das Verkaufen eines Laptops mit installiertem Windows aber ohne Windows-Lizenz (meist in Form der Original-CD) nie. Es ist auch nicht möglich, ohne Original-CD Windows Updates wie z.B. das Service Pack 1 [1] zu installieren.
Kaufen Sie am besten im nächsten Geschäft eine originale Windows XP-CD, entweder die Home-Edition oder die Professional-Edition. Wahrscheinlich besitzen Sie bereits eine ältere Windows-Version. Ist dies der Fall, kaufen Sie eine sogenannte Update-Version; sie ist bedeutend billiger als die Vollversion. Hängen Sie nicht an Windows, sondern können sich vorstellen, auch mit einem anderen Betriebssystem zu arbeiten, schauen Sie sich einmal Linux an. Zum Einstieg empfiehlt sich Mandrake [2] oder SuSE [3] .


Kommentare

Es sind keine Kommentare vorhanden.