Tipps & Tricks 23.02.2010, 16:02 Uhr

path

Ohne den path (Pfad) würde sich Windows dauernd verlaufen. In der Path-Angabe sind jene Ordner verzeichnet, in denen Windows nach Programmen suchen soll, die der Benutzer aufruft.
In der Path-Angabe sind jene Ordner verzeichnet, in denen Windows nach Programmen suchen soll, die der Benutzer aufruft. Die meisten Systemprogramme liegen in C:\Windows\system32, einige direkt in C:\Windows. Der Anwender kann auch selbst Pfade hinzufügen, gelegentlich wird der Pfad durch die Installationsroutine eines Programmes ergänzt.
Wenn der User z.B. in einer Eingabeaufforderung einen Programmnamen wie msinfo32 eintippt, dann schaut Windows ausschliesslich in den im Pfad aufgeführten Ordnern nach, ob es das Programm msinfo32.exe findet. Es wird in C:\Windows\system32 fündig und startet das Programm. Müsste das System jedesmal alle vorhandenen Ordner durchsuchen, hätte das einen erheblichen Geschwindigkeitsverlust zur Folge.


Kommentare

Es sind keine Kommentare vorhanden.