Tipps & Tricks 27.01.2004, 12:15 Uhr

Sicherheit in Windows

Sie schrieben in einem Artikel, man schütze den PC am besten mit einem BIOS-Passwort. Der Schutz von Windows 98/Me sei ungenügend. Betrifft dies nur frühere Windows-Versionen oder auch Windows XP?
Frühere Windows-Versionen waren wesentlich weniger sicher als zum Beispiel Windows XP. Eine Anmeldung in Windows 98 konnte sehr einfach umgangen werden. Auch wurde von Haus aus kein NTFS-Dateiformat unterstützt. Mit NTFS kann ein Zugriff auf einen Ordner oder eine Datei separat geregelt werden. Benutzer ohne entsprechende Berechtigung können z. B. einen bestimmten Ordner nicht öffnen. Mit NTFS ist auch eine Verschlüsselung möglich. In Windows XP können Sie entsprechend Benutzer einrichten und diese Rechte zuweisen.
Mit dem Einrichten von Benutzerkonten und der Aktivierung der Anmeldung ist gewährleistet, das sich Unbefugte keinen leichten Zugriff zu Ihren Daten verschaffen können.


Kommentare

Es sind keine Kommentare vorhanden.