Admin-Rechte 17.04.2020, 14:45 Uhr

Wie startet man den Windows-Explorer als Administrator?

Brauchen Sie ein Explorer-Fenster mit Admin-Rechten? Mit Rechtsklick auf Ihr Explorer-Icon und «Als Administrator ausführen» kommen Sie nicht weit. Aber mit diesem Trick gehts.
Wo ist denn hier der Befehl «Als Administrator ausführen»?
(Quelle: PCtipp.ch )
Sie wollen vielleicht eine Systemdatei, die bei einem Windows-Update verloren gegangen ist, aus einem Backup wieder in den Windows-Ordner kopieren. Aber wie zum Kuckuck starten Sie den Windows-Explorer mit Administrator-Rechten?
Normalerweise würden Sie es so machen: Ein Rechtsklick aufs Explorer-Icon in der Taskleiste, gefolgt von Als Administrator ausführen. Oder im Startmenü nach Explorer suchen – und auch da den Rechtsklick verwenden und zu Als Administrator ausführen greifen. Aber Sie werden merken, dass Windows Sie nicht lässt. Hier gibt es keine Option, den Explorer mit Admin-Rechten zu starten.
Aber mit dem folgenden Trick geht es: Suchen Sie nicht nach der Anwendung namens Explorer, sondern nach der ausführbaren Datei. Die wird im Startmenü ebenfalls gefunden, sofern Sie gezielt nach explorer.exe (inkl. Endung .exe) suchen. Und diese bietet dann wieder einen Eintrag für Als Administrator ausführen.
Mit dem Zusatz .exe suchen Sie nicht nach der Anwendung, sondern nach der ausführbaren Datei
Quelle: PCtipp.ch
Falls die Datei im Startmenü nicht gefunden wird, starten Sie den Windows- bzw. Datei-Explorer ganz normal und navigieren Sie via Dieser PC zum Ordner C:\Windows\. Hier entdecken Sie die Datei explorer.exe. Ein Rechtsklick darauf bringt den erhofften Befehl für die Admin-Rechte.


Kommentare

Avatar
Christoph Schneegans
18.04.2020
Der Artikel ist sachlich falsch. Man kann den Windows-Explorer auf diese Weise nicht mit Administratorrechten ausführen – explorer.exe gibt diese Rechte nämlich absichtlich gleich wieder ab. Rechtsklick auf explorer.exe und Als Administrator ausführen startet den Explorer zwar ohne Fehlermeldung, aber dieser läuft dann eben gerade nicht angehoben. Wenn ein nicht angehobener Explorer Aktionen im Dateisystem ausführen soll, für die er Administratorrechte braucht, bietet er idiotischerweise an, die NTFS-Berechtigungen der jeweiligen Objekte permanent aufzuweichen. Mit vollen Rechten läuft explorer.exe nur nach Anmeldung im eingebauten (aber standardmäßig inaktiven) Konto Administrator. Als Workaround in einem anderen Benutzerkonto kann man ein beliebiges anderes Programm (etwa notepad.exe) als Administrator ausführen und dann mit dessen Öffnen- oder Speichern-Dialogen als Explorer-Ersatz arbeiten.