Tipps & Tricks 08.02.2014, 09:49 Uhr

Notebook wird heiss

Wenn der Laptop immer heftiger lüftet, langsam zum Heizkörper mutiert oder deswegen sogar abschaltet, sollte er mal wieder entstaubt werden. Die Tipps von HP dürften auch für viele andere Geräte anderer Hersteller funktionieren. Ganz ohne Schraubenzieher.
Lösung: Notebookhersteller haben alle dasselbe Problem. Sie sollen möglichst leistungsfähige Komponenten auf möglichst kleinem Raum verbauen. Die dürfen darüber hinaus auch nicht zu warm werden. Sobald kritische Komponenten eine Weile lang über ihrer maximalen Betriebstemperatur betrieben werden, melden Sensoren diesen Umstand ans System. Falls noch möglich, wird ein Herunterfahren eingeleitet, falls nicht mehr möglich, stellt die ganze Chose einfach ab.
Notebooks sind nicht ganz dicht! Jedenfalls nicht staubdicht, weil ja durch einige der Lüftungsschlitze Luft angesaugt und durch andere ausgeblasen wird. Auch andere kleine Öffnungen (z.B. rund um Anschlüsse, Tastatur, Schalter) neigen dazu, Staub anzuziehen. So sammelt sich mit der Zeit einiges an Staub in den Geräten. Auch Katzen- und Hundehaare dürften gelegentlich Einzug ins Gehäuse finden.
Bei HP findet sich ein Anleitungsvideo mit deutschen Untertiteln. Es zeigt, wie Sie mit einem recht preisgünstigen (ca. 10.- Franken), vielerorts erhältlichen Druckluftspray die verstopften Kühlrippen wieder freibekommen.
Beachten Sie folgende Tipps: Fahren Sie das Notebook ganz herunter und schalten Sie es aus. Sorgen Sie dafür, dass das Netzteil/Ladegerät ausgesteckt ist. Entfernen Sie am besten auch den Akku und lassen Sie das Gerät auskühlen. Bereiten Sie für die Reinigung einen Arbeitsplatz vor, der nicht allzu schmutzanfällig ist. 
Sobald der Laptop einigermassen abgekühlt ist, blasen Sie per Druckluftspray mit aufgesetzter Düse mit langsamen Bewegungen in alle Lüftungsschlitze, um die darunter befindlichen Komponenten vom Staub zu befreien. Tun Sie das auch mit anderen Notebook-Öffnungen.
Sobald Sie alle Schlitze behandelt haben, benutzen Sie kurz einen Staubsauger, um auf der Arbeitsfläche herumliegenden Staub zu entfernen. Dadurch wird dieser nicht gleich vom Notebook wieder eingesaugt. Warten Sie etwa eine Viertelstunde, setzen Sie den Akku wieder ein und schliessen Sie das Ladegerät an.

Wichtig: Beim ersten Hochfahren werden die Lüfter den Staub, den Sie mittels Druckluft im Gehäuseinneren gelöst haben, herauspusten. Wollen Sie also keine schwarzen Flecken auf dem weissen Tischtuch, stellen Sie das Gerät für den ersten Start nach dem Putzvorgang nochmals auf die für die Reinigung vorbereitete Arbeitsfläche.
Tipps zum Schluss: Nutzen Sie Ihr Notebook möglichst wenig in einer sehr staubigen oder feuchten Umgebung. Wenn Sie sich auf dem Sofa für die Notebook-Nutzung in Berge von Kissen «lümmeln», dann staubt es zwangsläufig immer etwas, schon wegen der sich immer etwas lösenden kleinsten Textilfasern. Stellen Sie das Gerät auch niemals direkt auf eine Textilunterlage. Falls Sie dennoch ein Kissen verwenden, schieben Sie am besten etwas Brett-ähnliches (z.B. ein Serviertablett aus Plastik, Holz, Metall oder Glas) zwischen Kissen und Notebook. Damit Verhindern Sie auch ein Einsinken des Notebooks im Kissen und ein Verdecken der Abluftschlitze. 
Sind Sie ein Bastler, der sein älteres Notebook noch etwas kühler kriegen will? Wenn im Notebook eine herkömmliche Festplatte mit sich drehenden Magnetscheiben steckt, dann könnten Sie einmal darüber nachdenken, ob Sie diese nicht durch ein Solid State Drive ersetzen wollen. Diese Laufwerke sind zwar teurer und vom Speicherplatz her etwas knapper bemessen, entwickeln aber deutlich weniger Hitze. Ausserdem sind sie leiser und brauchen weniger Strom. (PCtipp-Forum)


Kommentare

Avatar
Hilarius
10.06.2016
Neuer Link zu Video Hier ist der neue Link zu: Verringern der Aufheizung im Notebook zur Verhinderung von Überhitzung https://www.youtube.com/watch?v=MYNqGJ4SPbc&feature=youtu.be

Avatar
Hilarius
14.06.2016
Druckluft bringt 100% Erfolg Hier ist der neue Link zu: Verringern der Aufheizung im Notebook zur Verhinderung von Überhitzung https://www.youtube.com/watch?v=MYNqGJ4SPbc&feature=youtu.be Ich habe die Empfehlungen im Video befolgt: Druckluft "DUST OFF 67" von Kontakt Chemie, 200ml CHF 12.20. (Plus Staubsauger natürlich). Huch! Jetzt kommt Freude auf mit der 2 TB SSD!