Tipps & Tricks 29.11.1999, 15:45 Uhr

Win 95 konfiguriert eine zweite Maus

Im Geräte-Manager unter System in der Systemsteuerung erscheint bei mir eine zweite Maus. Wenn ich diese Maus von Hand lösche, richtet Windows 95 jeweils nach dem nächsten Neustart wieder eine zweite Maus ein. Woran kann das liegen und wie kann ich zweite Maus definitiv löschen?
Wenn Sie Ihre Maus an einer seriellen Schnittstelle betreiben (Port COM1, COM2 etc.) und Windows 95 automatisch noch eine zweite Maus installiert, kann dies an einer falschen Konfiguration des PS/2-Mausports liegen. Moderne Mainboards besitzen einen solchen PS/2-Mausanschluss, der aber nur von PS/2-fähigen Mäusen genutzt werden kann. Wird der PS/2-Port nicht benutzt, muss er entweder mit einem Jumper auf dem Mainboard oder im BIOS ausgeschaltet werden, sonst vemutet Windows 95 automatisch eine Maus an diesem Anschluss. Sie erkennen die PS/2-fähige Maus an ihrem Stecker: Ist er klein und rund, handelt es sich um eine PS/2-Maus. Wenn Ihre Maus die PS/2-Schnittstelle unterstützt, sollten Sie diese einfach dort anschliessen. Danach können Sie den Eintrag der seriellen Maus im Geräte-Manager einfach wieder löschen. Haben Sie hingegen eine serielle Maus mit breitem Stecker, sollten Sie in Ihrem BIOS nachsehen, ob Sie den PS/2-Mausport deaktivieren können. Ins BIOS gelangen Sie mit DEL oder einer speziellen Tastenkombination, die während dem Aufstarten Ihres Rechners angezeigt wird. Suchen Sie in den Optionsmenüs nach einer Zeile wie "PS/2 Mouse Port: Active". Verändern Sie jedoch sonst nichts an Ihren BIOS-Daten! - Ist der Weg über das BIOS nicht möglich, müsste im Handbuch Ihres Mainboards stehen, mit welchem Jumper Sie den Port abschalten können. Trauen Sie sich das Verstellen eines Jumpers auf dem Mainbord nicht zu, so fragen Sie bitte Ihren Fachhändler um Hilfe.



Kommentare

Es sind keine Kommentare vorhanden.