Virtueller Meetingraum UCS Advanced

Die Art und Weise, wie wir zusammenarbeiten, hat sich stark verändert. Unterschiedliche Faktoren wie die zunehmende Digitalisierung oder die steigende standortunabhängige Zusammenarbeit beeinflussen die Entwicklung passender Technologien.

von Ricoh Schweiz AG 11.02.2019

Die Digitalisierung stellt Mitarbeiter und Unternehmen vor neue Herausforderungen. Mehr Wissen und IT-Affinität sind gefragt, um mit neuen Technologien umgehen zu können. Daher ist ein Mangel an Mitarbeitern, der durch die fortschreitende Digitalisierung entsteht, absehbar. Umso wichtiger ist es für Unternehmen, technologische Lösungen anzubieten, die auch von nicht-IT-affinen Mitarbeitern genutzt werden können.

In der heutigen vernetzten und digitalisierten Welt nimmt auch die standortunabhängige Zusammenarbeit stark zu. Immer mehr Personen arbeiten von verschiedenen Standorten aus. Ungefähr 38 % der Arbeitnehmer sind mobil unterwegs und ca. 30 % arbeiten im Home Office. Dabei ist es wichtig, dass Mitarbeiter den sozialen Kontakt untereinander nicht verlieren. Zusätzlich finden Meetings heutzutage häufiger spontan statt, was eine schnelle, einfache und von verschiedenen Endgeräten zugängliche Meetinglösung erfordert. Es zeichnet sich auch eine stärkere Gruppenbeteiligung an Meetings ab, d.h. Meetings werden nicht nur von einer Person geleitet, sondern es ist die aktive Beteiligung aller Teilnehmer gefragt.

Alle diese Faktoren unterstreichen die Wichtigkeit von standortunabhängigen, einfach zu bedienenden Kommunikationslösungen. Mit dem virtuellen Meetingraum UCS Advanced von Ricoh wird diesen Anforderungen Rechnung getragen: Noch nie war es so einfach, eine Videokonferenz zu organisieren und aufzusetzen. Mit einem Klick gelangt der Meetingteilnehmer in den virtuellen Meetingraum und kann so Präsentationen verfolgen, an Schulungen teilnehmen oder an Projekten mitarbeiten. Es wird dabei keine Hardware oder zusätzliche Software benötigt, da die Plattform cloudbasiert ist. Die Vorteile von cloudbasierten Lösungen liegen dabei auf der Hand:

  • Flexibilität: Von jedem Standort und von jedem Endgerät aus ist die Teilnahme an der Videokonferenz möglich.
  • Skalierbarkeit: Je nach Bedürfnis des Unternehmens werden die Funktionsmöglichkeiten automatisch in der Cloud angepasst.
  • Benutzerfreundlichkeit: Für alle Mitarbeiter einfach zugänglich und einsetzbar.
  • Kosteneffizienz: Es sind keine vorgängigen Investitionen in Hardware notwendig.
Rund um die Uhr mit der Welt verbunden dank des virtuellen Meetingraums UCS Advanced Rund um die Uhr mit der Welt verbunden dank des virtuellen Meetingraums UCS Advanced Zoom

Eine grosse Bedeutung bei einer Videokonferenz nimmt auch die Qualität der Übertragung ein. Es gibt nichts Ärgerliches, als wenn man die anderen Teilnehmer nicht richtig hören und/oder sehen kann. Um während der Videokonferenz Übertragungsstörungen beim Datenverkehr zu vermeiden, verfügt die Ricoh UCS Advanced Plattform deshalb über 14 Rechenzentren. Der virtuelle Meetingraum bietet ausserdem Platz für bis zu 50 Teilnehmer, ist rund um die Uhr verfügbar und über eine Vielzahl von Geräten und Kommunikationsplattformen zugänglich.

Ein Ricoh Produkt, das den UCS Advanced Meetingraum perfekt ergänzt, ist das P3500M. Dieses mobile Gerät beinhaltet eine HD-Kamera mit einem Betrachtungswinkel von 125 Grad. Dank dieser Kamera fühlen sich die Teilnehmer, als befänden sie sich tatsächlich im Raum. Das P3500M nutzt eine Internetbrowserverbindung zur Herstellung einer sicheren Echtzeitkommunikation sowie Audio- und Videoverschlüsselung. Dank seines cloudbasierten Charakters und den insgesamt niedrigen Betriebskosten, stellt es eine anpassbare Lösung mit einer überschaubaren Anfangsinvestition ohne Infrastrukturkosten dar.

Das P3500M ist mit seiner HD-Kamera die ideale Ergänzung zur UCS Advanced Meetingplattform Das P3500M ist mit seiner HD-Kamera die ideale Ergänzung zur UCS Advanced Meetingplattform Zoom
Die UCS Advanced Plattform kann auch ein bestehendes Videokonferenzsystem (z.B. Cisco, Polycom etc.) ergänzen. Es ist vollständig kompatibel mit WebRTC und allen gängigen Audio-/Videokonferenz-Endpunkten, einschliesslich Skype for Business. Um noch spezifischer auf die Bedürfnisse der diversen Firmen eingehen zu können, bietet UCS Advanced verschiedene Lizenzmodelle mit diversen Zusatzfunktionen. Die Videokonferenzplattform kann auch individuell an die Corporate-Identity-Vorgaben eines Unternehmens angepasst werden.
Der virtuelle Meetingraum UCS Advanced in Kombination mit dem PM500M ist also ein ideales Videokonferenzsystem, das für jedes Unternehmen anwendbar ist. So stellt die globalisierte Welt in Bezug auf die Kommunikationswege kein Hindernis dar, sondern sie verbindet Mitarbeiter ganz einfach und unabhängig von ihrem Standort. Während 30 Tagen können Unternehmen die cloudbasierte Videokonferenzplattform UCS Advanced kostenlos testen und sich selber von ihren Vorteilen überzeugen lassen.

Mehr Informationen und Kontakt auf www.ricoh.ch/de/cs


    Kommentare

    Keine Kommentare

    Sie müssen eingeloggt sein, um Kommentare zu verfassen.