Tests 18.07.2007, 09:57 Uhr

Fujifilm FinePix S6500

Die Fujifilm Fine- Pix S6500 ist mit ihrem 10,7-fach- Zoom und der Empfindlichkeit von 3200 ISO für viele Motive geeignet.
Der von Fujifilm entwickelte CCD-Sensor liefert sensationell rauscharme Bilder: Fotos bei 400 oder gar bei 800 ISO gelingen sehr gut. Die Bilder sind gestochen scharf und mit 6 Mpx sehr detailliert, die Farben kräftig und natürlich kühl. Ausstattung und Bedienung bieten Positives und Negatives: Das sehr gute Objektiv reicht vom echten 28-mm-Weitwinkel bis zum 300-mm-Supertele und hat griffige Zoom- und Fokusringe. Leider fehlt der bei Superzooms übliche Bildstabilisator. Die Unterstützung von AA-Akkus ist positiv, die von xDKarten negativ. Die Kamera bietet eine gute Handhabung, jedoch müssen viele Funktionen im Menü ak tiviert werden. Störend ist die Einschaltzeit von 1,7 Sekunden. Nicht perfekt, aber hilfreich ist die Gesichtserkennung. Sie stellt auf Gesichter scharf, hellt diese auf oder schneidet diese nachträglich aus.
Fazit: Die Fujifilm S6500 bietet, was den meisten Digicams fehlt: einen echten Weitwinkel und rauscharme Bilder bei hohen ISO-Werten.

Testergebnis

Superzoom mit Weitwinkel, sehr rauscharm und scharf, AA-Akkus, manueller Zoom
Kein Stabilisator, überladene Menüs, xD-Cards

Details:  Superzoom, 6 Mpx, VGA-Video, 28-300 mm, xD-Slot, 100–3200 ISO

Preis:  Fr. 728.–

Infos: 
www.fujifilm.ch

Leserwertung

Jetzt abstimmen!
Was halten Sie vom Produkt?


Kommentare

Es sind keine Kommentare vorhanden.