Tests 25.10.2011, 06:10 Uhr

Nur Mittelmass: HP Pavilion dv6-6120ez

Vor allem der Preis von nur 999 Franken lässt beim Notebook aufhorchen. Unterm Strich ist dieses Argument für die gebotene Leistung und Ausstattung dürftig. Zum Test.
Als Einziger im Testfeld stellt Hersteller HP der integrierten Grafikeinheit HD3000 einen ATI-Grafikchip zur Seite. Punkto Leistung liegt der nicht mehr ganz taufrische Mobility Radeon HD6490M zwischen 15 und 20 Prozent hinter dem nVidia GeForce GT 540M, aber noch ca. 40 Prozent über dem HD3000. Auch die restliche Ausstattung fällt gegenüber der Konkurrenz ein wenig ab: Eingebaut sind 4 GB Arbeitsspeicher und eine 500 GB grosse Festplatte. Immerhin spendiert HP dem Notebook ein Blu-ray-/DVD-Kombilaufwerk. Die Akkulaufzeit kommt auf 4:47 Stunden. Zudem verfügt das 2,9 kg schwere Gerät über zwei USB-3.0-Ports. Gut: HP setzt in das Notebook einen einzigen 4 GB grossen RAM-Riegel ein und lässt den zweiten Schacht frei. Damit kann der Käufer den Arbeitsspeicher sehr einfach verdoppeln, was bei speicherintensiven Anwendungen einen Temposchub bringt.
Bei der Garantie von nur einem Jahr zeigt sich der Hersteller allerdings recht knausrig. Immerhin gibts während des Zeitraums einen Pick-up-Service, womit HP im Falle eines Falles das defekte Windows-7-Home-Premium-Gerät direkt beim Kunden abholt.
Fazit: Ausstattung und Leistung von HPs Pavilion dv6-6120ez sind durchschnittlich. Dafür ist der Preis von 999 Franken sehr günstig.

Testergebnis

Preis
Gewicht, Display spiegelt, Akku

Details:  15,6 Zoll, Core i7-2630QM (2 GHz), ATI Mobility Radeon HD6490M (1 GB), 4 GB, 500 GB, Blu-ray/DVD±RW, Gbit-LAN, Bluetooth, HDMI, 2 x USB 2.0, 2 x USB 3.0, Windows 7 Home Premium (64 Bit), 1 Jahr Pick Up

Preis:  Fr. 999.-

Infos: 
www.hp.com/ch

Leserwertung

Jetzt abstimmen!
Was halten Sie vom Produkt?


Kommentare

Es sind keine Kommentare vorhanden.