Tests 01.09.2015, 07:54 Uhr

Aus einem Bug wird ein Spiel: «Pac-Man 256 Endless Maze» im Test

Macht süchtig: Aus einem Spiele-Bug wird eine Idee für ein neues Pac-Man-Game, bei dem man nicht mehr nur vor den gefrässigen Widersachern flüchtet.
Pac-Man, der gefrässige Zeitgenosse aus den Achtzigerjahren, begründete damals wahrhaftig eine Ära des Computerspiels! Ziel des 8-Bit-Klassikers war es, die gelbe Figur durch verschiedene Labyrinthe zu bewegen und alle Punkte aufzufressen. Die Geschwindigkeit nahm dabei von Level zu Level zu. Witzig: Aus einem echten Bug der originalen Arcade-Maschine wurde nun ein Spiel: Wer es damals in den Level 256 des Spiels schaffte, begab sich in eine Endlosschleife von Adresszuordnungsfehlern im Grafikspeicher. Die Hälfte des Labyrinths zierte dann auf einmal ein wirre Zeichenfolge von Nullen und Einsen. Wirklich anders ist «Pac-Man 256 Endles Maze» nicht, nur wird nun daraus jetzt ein Endless Runner.
Pac-Man Endless Maze: Aus einem Bug wird ein Spiel
Spielprinzip: Diesmal gilt es, vor dem auffressenden Bildbereich zu flüchten. Pac-Man schluckt dabei immer noch weisse Pillen. Was dem ganzen Spiel aber einen süchtigmachenden Aspekt verleiht: Pac-Man muss sich nicht mehr den ganzen Weg durchs Labyrinth schlängeln, sondern möglichst schnell zum anderen Ende gelangen. Dabei kann er sich mit diversen Waffen wie Laserkanonen oder Eis-Beamer gegen seine Feinde zur Wehr setzen. Das alles ist doch ziemlich erfrischend und spassig. Man versteht das Spielprinzip jedenfalls schnell. Navigiert wird mit dem Daumen: links oder rechts oder beidhändig. Die Finger können irgendwo auf dem Bildschirm platziert sein. Die App ist sowohl für iOS als auch für Android gleichermassen gut umgesetzt. 

Fazit

Trotz meiner Sammelleidenschaft für alte Konsolen und als Besitzer einer eigenen Arcade-Maschine war ich in den Achtzigerjahren nie wirklich ein Fan von Pac-Man. Aber «Pac-Man 256 Endless Maze» hat mich irgendwie nicht mehr losgelassen. Witzig ist das Spielprinzip: Man muss nicht mehr ständig ganze Labyrinthe lösen, sondern verpasst den Gegnern auch zwischendurch einen Laserschuss. Was man höchstens kritisieren kann: Das aufwärts scrollende Labyrinth hätte grafisch (v.a. auf dem iPad) noch etwas bildschirmfüllender ausfallen können. 

Testergebnis

Note
4.5
Spassfaktor, Spielprinzip
Wenig Spielmodi

Details:  Spiel für Android (2.3.3 und höher) und iOS (7.1 und höher), Deutsch; Grösse: 26 MB (Android), 103 MB (iOS)

Preis:  Gratis (mit optionalen In-App-Käufen)

Infos: 
https://play.google.com/store/apps/details?id=eu.bandainamcoent.pacman256

Leserwertung

Jetzt abstimmen!
Was halten Sie vom Produkt?

Autor(in) Simon Gröflin


Kommentare

Es sind keine Kommentare vorhanden.