Test: Apple MacBook Pro (14 Zoll)

Kaufberatung und Fazit

Kann ein Notebook «sinnlos schnell» sein? Nach neusten Erkenntnissen: ja. Meine härtesten Einsatzgebiete sind die RAW-Verarbeitung mit Capture One Pro, Layouts in Adobe InDesign und – auf einem eher milden Level – die Retusche mit Photoshop. Abgerundet wird das Ganze durch 4K-Videoverarbeitung mit 60-fps-Clips, die aus dem iPhone kommen. Ich tendiere bei meinen Mac-Anschaffungen ausserdem dazu, alles eine Nummer zu gross zu kaufen. Das ideale Notebook ist in diesem Fall … ein lüfterloses, leichtes und friedfertig aussehendes MacBook Air mit M1-CPU.
Das MacBook Pro 14 Zoll hingegen lässt sich für die breite Masse kaum mehr vernünftig rechtfertigen. Es wirkt so abgehoben, dass es von Anwendern gekauft werden sollte, die am Limit operieren. Musiker, die zum Spass 200 Tonspuren mixen. Videografen, die 8K-Videos im ProRes-Format bearbeiten. Entwickler, die jeweils zur vollen Stunde ihre drei Gigabyte grosse Anwendung neu kompilieren. Fotografen, die im Feld weit abseits einer Steckdose arbeiten und einfach alles machen wollen, was auch an einer Workstation zuhause möglich ist – nur ohne den Diesel-Generator neben dem Zelt. Und so weiter.
Fotograf beugt sich draussen über ein vor sich aufgestelltes MacBook Pro
Hohe Leistung, kompakte Abmessungen und ein ausdauernde Batterie in einem Paket
Quelle: Apple Inc.
Ein typischer Grafiker ist hingegen keine Zielgruppe, denn die werden mit weit weniger glücklich.

Fazit

Das MacBook Pro ist eine Workstation im Kleinformat und bietet alles, was sich ein Profi nur wünschen kann. Für die grosse Schar der Mac-Anwender dürfte hingegen das MacBook Air eine genauso gute und deutlich günstigere Alternative sein.

Testergebnis

Tempo, Display, Verarbeitung, Anschlüsse, MagSafe, Software
Notch

Details:  14,2 Zoll grosses ProMotion-Display mit 120 Hz, 3024×1964 Pixel, TrueTone, Farbraum P3, CPU: M1 «Max» mit 10-Kern-CPU, 32-Kern-GPU, 64 GB RAM, 2 TB SSD, Wi-Fi 6 (AX), 3 × Thunderbolt 4, HDMI, SD-Karten, macOS 12 «Monterey»

Preis:  ab Fr. 2199.–, getestete Konfiguration: Fr. 4509.–

Infos: 


Kommentare

Es sind keine Kommentare vorhanden.