Testcenter 03.06.2022, 11:29 Uhr

Im Test: Synology RT6600ax

Flach, schwarz, stark: Synologys WiFi-6-Router RT6600ax macht lahmen Netzwerke Beine – zumindest meint das der Hersteller. PCtipp hat den Tempobolzen getestet.
(Quelle: Synology)
Vorgesehen ist der RT6600ax für Privatanwender bis hin zu kleinen Büros. Und das mit Recht. Denn der Netzwerkknoten verfügt nicht nur über Features, wie eine sehr hohe Bandbreite oder clevere Ausstattungsmerkmale, die ihn für Endanwender interessant machen. Er kann auch mit NAS-Merkmalen und Sicherheitsfunktionen im SoHo-Umfeld (Small-Office/Home-Office) glänzen.
In der Verpackung war ausser dem Router, Netzgerät zur Stromversorgung und LAN-Kabel nur noch ein kleines Faltblatt zur Ersteinrichtung. Mehr gibts nicht. Dafür lässt das Gerät bei der Ausstattung seine Muskeln spielen: Rückseitig bietet der Netzwerkknoten mit den Massen von (17,5 × 32 × 20 cm, H × B × T, bei aufgestellten Antennen) einen Gbit-WAN-Port (zum Anschluss eines Modems/Internet), drei Gbit-LAN-Ports, und als Besonderheit eine 2,5-GbE-Port mit LAN-/WAN-Funktionalitäten, an der ein NAS oder auch eine schnelle Internetverbindung andocken kann. Ganz links gibts noch eine USB-3.2-Schnittstelle zum Anschluss eines externen Speichers respektive Druckers. Rechts von den LAN-Buchsen, die in Gelb farblich kodiert sind, finden sich ein Ein-/Ausschalter sowie die Reset-Taste. Seitlich gibts zudem eine WPS- und WLAN-Taste, mit der sich der Funkverkehr ein- oder ausschalten lässt.
Vorne befinden sich insgesamt sieben LEDs, die über den Funkzustand sowie angeschlossene Gbit-LAN-Buchsen informieren. Ringsherum, um das Gerät selbst, platziert der Hersteller insgesamt sechs Antennen. Nebst dieser sehr umfangreichen Ausstattung hat der Wi-Fi-6-Router auch bezüglich des Tempos einiges auf dem Kasten: So funkt der Netzwerkknoten auf insgesamt drei Bändern: einem auf 2,4 GHz (600 Mbit/s) und zwei auf dem 5-GHz-Frequenzband (4800 + 1200 Mbit/s). Summa summarum erreicht der RT6600ax so einen Datenpeak von 6,6 Gbit/s, wobei er eine Kanalbreite von bis zu 160 MHz zulässt. Davon wiederum, soviel vorweg, profitiert das Tempo im gesamten Netzwerk.
Quelle: Synology



Kommentare

Es sind keine Kommentare vorhanden.