Faltbares Smartphone 06.05.2022, 08:30 Uhr

Huawei P50 Pocket im Test

Huawei bringt ein eigenes Klapp-Smartphone und verdoppelt damit das Angebot auf dem Markt. Das ist auch gut so, denn das Konzept ergibt Sinn. Bei der Ausführung geht noch mehr.
Das Smartphone als Klapphandy gibt es jetzt auch von Huawei
(Quelle: Huawei)
Die Smartphones haben sich eingependelt. Schaut man auf das Design und die Datenblätter moderner Geräte, findet man neben dem Namen nur noch wenige Unterschiede zwischen den einzelnen Modellen. Anders sieht das bei den Foldables aus, also den faltbaren Smartphones. Hier experimentieren die Hersteller noch nach Lust und Laune und versuchen, das ideale Format zu finden. Bisher sind zwei grosse Archetypen aus dieser Experimentierfreude herausgegangen: Das Smartphone, das sich zu einem Tablet aufklappen lässt, und das Smartphone, das sich zusammenklappen lässt. Beim Huawei P50 Pocket handelt es sich um die letztere Variante. Ein grosszügiges 6,9-Zoll-Display wird in der Mitte zusammengefaltet und somit quasi-quadratisch. In dieser Form ist das P50 Pocket natürlich dicker als ein reguläres Smartphone, hat aber eine deutlich kleinere Fläche, was vielen Hosentaschen zugutekommen sollte. Dazu kommt, dass klappbare Handys schlicht einen gewissen Coolnessfaktor haben, spätestens seit dem legendären Motorola Razr.
Die silberne Variante des P50 Pocket ist etwas dezenter gehalten
Quelle: Huawei
Den Coolnessfaktor versucht Huawei mit ausgefallenen, aber vergleichsweise dezenten Designs zu verstärken. Neben zwei relativ unauffälligen Modellen in Schwarz und Weiss/Silber (jeweils leicht mit Relief-Mustern verziert) gibt es noch die deutlich extrovertiertere Variante in Gold. Auch diese ist mit einem Relief verziert, das mit seiner Form an Federn oder Flügel erinnern soll. Klar ist: Die Geschmäcker werden sich daran scheiden. Für mich persönlich sieht das Pocket in Gold aus der Distanz hübsch aus, wirkt aber in der Hand weniger wertig als man aus der Ferne vermuten würde.
Im Vergleich zu den klassischen Klapphandys geht das Auf- und Zuklappen beim Pocket etwas weniger geschmeidig, da deutlich grösser. Auch der sichtbare Falz in der Mitte ist durchaus noch vorhanden und manchmal fühlt es sich so an, als würde das Pocket nicht ganz auf 180 Grad aufklappen. Dafür beeindruckt das hervorkommende Riesendisplay umso mehr.
Die goldene Variante ist Geschmackssache, aber auf jeden Fall speziell
Quelle: Huawei



Kommentare

Es sind keine Kommentare vorhanden.