Tests 15.03.2010, 10:15 Uhr

Test: CyberLink MediaShow 5

Für wen eignet sich diese Fotoerkennungs-Software und auf welcher Hardware läuft sie? Diese Fragen beantwortet der PCtipp-Test.
MediaShow 5 von CyberLink hilft beim Archivieren, Verwalten sowie Aufbereiten von Bildern und Videos. Neu erkennt die Software auch Gesichter.
Auf unserem fünfjährigen Pentium-4-PC liess sich die Software nicht starten. Sie lief erst auf einem aktuellen Rechner. MediaShow 5 ist zudem für den neusten Intel-Chip Core i7 und die High-End-Grafiktechnik nVidia-Cuda optimiert. Nur wer diese besitzt, profitiert von vollem Tempo. Das ist schade.
Die Oberfläche der Multimedia-Software ist intuitiv und einfach zu bedienen. Dies gilt sowohl für die rudimentären Bild- und Videobearbeitungsfunktionen als auch fürs Archivieren und Präsentieren von Fotos sowie Videoclips.
Wie stehts mit der Gesichtserkennungsfunktion? Bei guter Fotoqualität findet die Anwendung die Gesichter zuverlässig. Personen auf Handy-Bildern wurden hingegen oft nicht erkannt.
Fazit: CyberLink MediaShow 5 ist einfach zu bedienen und läuft auf einem neuen PC flott. Um volles Tempo zu erreichen, wird aber die neuste Hardware benötigt. Wer viele Fotos hat, profitiert beim Archivieren von der Gesichtserkennung.

Testergebnis

Note
4
Bedienung, Gesichtserkennung bei guten Fotos
Hardware-Anforderungen

Details:  Archivierungs-Software für Bilder und Videos, Gesichtserkennung, für Windows XP/Vista/7

Preis:  Fr. 55.–

Infos: 
http://de.cyberlink.com

Leserwertung

Jetzt abstimmen!
Was halten Sie vom Produkt?

Autor(in) Reto Vogt


Kommentare

Es sind keine Kommentare vorhanden.