Tests 25.07.2007, 13:24 Uhr

Synology DiskStation DS-106e

Die DiskStation DS-106e von Synology ist ein Dateiserver im Miniformat.
Der Miniserver benötigt eine SATA-Festplatte, die sich problemlos einbauen lässt. Die Installation des Geräts im Netzwerk funktionierte im Test einwandfrei und war innert Minuten erledigt. Per Mausklick klinkt sich der Server gleich in Ihrem Arbeitsplatz ein, damit Sie ihn als normales Laufwerk (etwa Z:) nutzen können. Das Wunderkind kann aber noch mehr: Schliessen Sie über einen USB-Port einen Drucker, einen Stick oder eine Festplatte an, lassen sich diese von jedem PC am Netzwerk ansteuern. Des Weiteren bietet die Maschine umfangreiche Backup- Funktionen für die angeschlossenen PCs oder den Server selbst, eine Fotostation, über die Sie anderen Ihre Fotos präsentieren können, sowie einen Download-Service. Dieser lädt automatisch Dateien herunter, ohne dass ein PC eingeschaltet sein muss. Dabei wird nicht nur HTTP und FTP, sondern auch das Bittorrent- Protokoll unterstützt. Natürlich lässt sich das Gerät auch als Server für Ihre Homepage nutzen.
Fazit: Die Synology DiskStation DS-106e ist leise, schnell, bietet viele Funktionen und ist einfach zu bedienen.

Testergebnis

Viele Funktionen, viele Anschlüsse, einfache Bedienung, Platz sparend
Kein WLAN

Details:  SATA-Festplatte bis 500 GB, 3 x USB 2.0, SATA, Gigabit-Ethernet, ab Windows 98, Mac OS 9/X

Preis:  Fr. 399.– (exkl. Festplatte)

Infos: 
www.brack.ch

Leserwertung

Jetzt abstimmen!
Was halten Sie vom Produkt?


Kommentare

Es sind keine Kommentare vorhanden.