Testcenter 12.11.2021, 08:00 Uhr

Test: Nokia Streaming Box 8000

Die Streaming-Box von Nokia zielt auf alte Fernseher, die man zum Smart-TV aufrüsten möchte. PCtipp hat es mit einem Philips-Dinosaurier ausprobiert.
Nokia Streaming Box 8000
(Quelle: Nokia)
Wer einen (sehr) alten Fernseher Zuhause verwendet oder herumstehen hat, der kann die Flimmerkiste – unter anderem – mit Nokias Streaming-Box aufrüsten, um sie smart zu machen. Anschliessend kann man Streaming-Apps wie Netflix oder Disney+ verwenden, um sich Filme und Serien anzusehen. Da ein solches TV-Relikt bei mir fast ungenutzt herumsteht, bot sich der Fernseher aus dem Hause Philips als Testobjekt an. Das TV-Gerät ist zwar neuer als ein Röhrenfernseher, aber alt genug, um keinen HDMI-Anschluss zu haben.
Wer auch noch so ein Relikt bei sich beherbergt und beispielsweise mangels HDMI-Anschluss keinen Chromecast mit Google TV verwenden kann – oder sonst keinen möchte –, kann stattdessen die Nokia-Streaming-Box verwenden, denn Chromecast ist integriert. Deshalb bietet die Nokia-Box auch Android TV (Android 10) und zeigt Videos bis zu 4K Ultra HD. Einmal aufgerüstet, hat der Fernseher Zugriff auf 7000 Apps via Google Play und auch der Google Assistant ist an Bord.

Lieferumfang und Anschlüsse

Die schwarze Nokia Streaming Box 8000 kommt mit einem HDMI-Kabel, Netzteil, einer Fernbedienung mit Sprachsteuerung, zwei (AAA-)Batterien für letztere sowie einer Kurzanleitung. Die Kurzanleitung ist zwar sehr minimalistisch gehalten, aber der enthaltene QR-Code führt rasch zum Handbuch.
Lieferumfang
Quelle: Nokia
Auf der Rückseite finden sich ein Netzanschluss, 1 × LAN, 1 × HDMI, 1 × AV Out, 1 × Audio Out (Digital Audio) sowie ein USB-C-Anschluss.
Die Anschlüsse auf der Rückseite und ein USB-A-3.0-Anschluss seitlich für Musik oder Bilder per externem Datenträger
Quelle: Nokia
Für die Wiedergabe von Videos, Musik oder Bildern von einem externen USB-Gerät – einem Stick oder einer externen Festplatte – findet sich seitlich noch ein weiterer USB-A-3.0-Anschluss.



Kommentare

Es sind keine Kommentare vorhanden.