Windows Updates: «Updates werden konfiguriert»

Problem: Seit dem August-Patchday versucht Windows 7 bei jedem Start die Updates neu zu laden. Es kommt die Meldung: «Konfigurieren von Windows wird vorbereitet. Schalten Sie den Computer nicht aus» sowie «Windows Updates werden konfiguriert». Anschliessend heisst es: «Fehler beim Konfigurieren, Änderungen werden rückgängig gemacht». Beim nächsten Versuch beginnt das Spiel von vorne. Wie kann ich diesen Fehler beheben?

von Gaby Salvisberg 28.09.2012 (Letztes Update: 17.01.2013)

Lösung: Microsoft Windows hat seit jeher mit Update-Problemen zu kämpfen.

Update 17.01.2013: Microsoft selbst hat unter diesem Knowledge Base Eintrag ein Fix-It-Tool bereitgestellt. Wie wir in diesem anderen Kummerkasten-Artikel erwähnen, sollten Sie jene Lösung bei Update-Schwierigkeiten unbedingt zuerst ausprobieren. Sie ist quasi die offizielle Microsoft-Version des hier nachfolgend erwähnten Community-Tools.

Vorherige Version des Artikels:

Update 27.11.2012: In der deutschsprachigen Microsoft-Support-Community haben wir eine Lösung gefunden, die offenbar vielen BenutzerInnen mit dem besagten Problem geholfen hat. Das Tool stammt ursprünglich von der deutschen Webseite mshelper.de. Jene hat den Betrieb aber eingestellt, weshalb wir hier auf einen uns bekannten Dropbox-Account verweisen.

Laden Sie von diesem Link zuerst das Tool «winUpdRestore!v28.exe» herunter. Entzippen (entpacken) Sie es nach dem Download. Führen Sie danach einen Rechtsklick auf die Datei aus und wählen im Kontextmenü den Befehl Als Administrator ausführen. Bestätigen Sie allfällige Rückfragen vom System mit Ja; geben Sie das Passwort ein, falls nötig. Das Tool setzt die Updateeinstellungen zurück und behebt oft bereits das Problem.

Führen Sie anschliessend aber sicherheitshalber noch diese Schritte durch: Gehen Sie zu Start, tippen Sie cmd ein, klicken Sie mit der rechten Maustaste aufs gefundene cmd.exe und wählen Sie auch hier Als Administrator ausführen. Bestätigen Sie wieder die Rückfrage oder tippen das Admin-Passwort ein.

Jetzt tippen Sie in dieser Reihenfolge exakt die folgenden fünf Befehlszeilen ein. Drücken Sie nach jeder Zeile Enter:

cd %windir%\winsxs
takeown /f pending.xml
icacls pending.xml /grant %username%:F
del pending.xml
exit

Eingabe von Befehlen Eingabe von Befehlen Zoom Die Befehle dienen eigentlich nur dazu, die Datei pending.xml zu löschen (vierter Befehl), in welcher störende Einträge stehen. Hierfür muss aber erst in den richtigen Ordner gewechselt, der Besitz übernommen und an den aktuellen Benutzer übergeben werden. Der letzte Befehl (exit) schliesst das Fenster. Auf PCs, deren Updates erfolgreich installiert worden sind, ist die Datei pending.xml nicht vorhanden.

Führen Sie nach getaner Arbeit einen Neustart des PCs durch. (PCtipp-Forum)


    Kommentare

    • raphaelgentile 22.11.2012, 12.17 Uhr

      Hallo, Leider kann ich das Tool nicht herunterladen....

    • Gaby Salvisberg 22.11.2012, 14.20 Uhr

      Hallo raphaelgentile Es ist offenbar bei MSHelper verschwunden. Ich habs hier in meinen Dropbox-Account reingestellt: https://www.dropbox.com/s/n40u1jzphk3bsgs/winUpdRestore!v28.zip Den Artikel werde ich später noch anpassen. Herzliche Grüsse Gaby

    • Karli01 30.01.2014, 21.02 Uhr

      Hallo, ich habe das vorgeschlagene WIN "FIX-IT" gefahren. Euren Vorschlag mit Eingabefenster endet mit der Fehlermeldung "File nicht gefunden" Trotzdem läd der PC immer wieder die offensichtlich gleichen Updates, installiert und konfiguriert und sagt am Ende "Installation fehgeschlagen". Gibt es noch einen Trick, der hilft? Jede Hilfe ist willkommen. Danke im Voraus Karl-W. Hoffmann

    weitere Kommentare

    Sie müssen eingeloggt sein, um Kommentare zu verfassen.