Mac-Tipp: PDFs unterschreiben

Unterschreiben Sie bitte hier, da und dort unten – ohne einen Stift in die Hand zu nehmen.

von Klaus Zellweger 27.04.2019

Dokumente kommen als PDF und müssen unterzeichnet werden: Da wäre es doch sehr seltsam, wenn Sie dieses Dokument ausdrucken, unterschreiben und wieder einscannen. Viel praktischer ist es, die eigene Unterschrift im Original-PDF einzusetzen. Und das geht am Mac so:

Unterschreiben Sie mit einem nicht zu dünnen Stift auf einem weissen Blatt Papier. Für die Erfassung der Unterschrift öffnen Sie im Programm «Vorschau» eine beliebige Datei: ein Bild, ein PDF … was auch immer.

Klicken Sie zuerst oben rechts auf die Filzstift-Spitze (1), um die Bearbeitungsfunktionen aufzurufen. Dann öffnen Sie das Einblendmenü mit der stilisierten Unterschrift (2):

Eine Unterschrift wird auf dem Trackpad erfasst (falls vorhanden) oder über die Kamera eingelesen Eine Unterschrift wird auf dem Trackpad erfasst (falls vorhanden) oder über die Kamera eingelesen Zoom© Screenshot / ze

Wechseln Sie in den Bereich «Kamera» und halten Sie die Unterschrift vor die Webcam des Macs. Gehen Sie immer näher ran, bis das Foto automatisch ausgelöst wird. Die Aufnahme wird anschliessend automatisch optimiert:

In diesem Fall erfasst die Kamera eine Unterschrift auf Papier In diesem Fall erfasst die Kamera eine Unterschrift auf Papier Zoom© Screenshot / ze

Das war schon alles. Von nun an rufen Sie einfach Ihre Unterschrift im Einblendmenü auf; im Dokument kann sie anschliessend beliebig platziert, vergrössert oder verkleinert werden:

Anschliessend wird die Unterschrift einfach über dieses Einblendmenü ins Dokument eingesetzt Anschliessend wird die Unterschrift einfach über dieses Einblendmenü ins Dokument eingesetzt Zoom© Screenshot / ze

Das Beste zum Schluss: Die Unterschrift wird automatisch mit anderen Macs oder iOS-Geräten mit derselben Apple-ID synchronisiert und lässt sich dort beim Aufruf eines PDF genauso verwenden.

Hinweis: Dieses Vorgehen hat mit einer richtigen elektronischen Signatur nichts zu tun.

Tags: Mac OS X

    Kommentare

    • Jolairlesa 29.04.2019, 13.17 Uhr

    weitere Kommentare

    Sie müssen eingeloggt sein, um Kommentare zu verfassen.