News 24.01.2005, 12:45 Uhr

Ex Libris startet Online-Musikdienst

Jetzt macht auch die Migros-Tochter Ex Libris im zukunftsträchtigen Geschäft mit legalen Musik-Downloads mit. Das Angebot wartet mit einigen sehr nützlichen Zusatzfunktionen auf.
Kurz nachdem die Online-Musik-Shops von MyCokemusic.ch und Citydisc.ch [1] fusioniert haben, steigt mit Ex Libris bereits ein neuer Anbieter ins Geschäft mit legalen Musik-Downloads ein. Auf der Website der Migros-Tochter finden sich ab sofort rund 400000 Songs zum Herunterladen [2]. Bis Ende Jahr sollen es gar eine Million sein. Die Songs stammen sowohl aus dem Fundus der grossen Plattenhäuser als auch von Independent Labels wie Zytglogge (Mani Matter), Musikvertrieb (Sina) und Ministerium für das Äusserste (Patent Ochsner). Als Audioformate kommen Microsofts WMA und MP3 zum Einsatz.
Preislich bewegt sich Ex Libris auf dem Niveau des Konkurrenten MSN Music [3] und ist leicht günstiger als MyCokemusic.ch [4]. Einzelne Tracks schlagen mit 1.50 Franken zu Buche, ein ganzes Album kostet 15 Franken. Bezahlt wird mit Kreditkarte. Daneben bietet der Ex-Libris-Laden einige Besonderheiten: Anwender haben etwa die Möglichkeit, Covers von CDs auszudrucken oder irrtümlich gelöschte Songs zurückzufordern. Zudem warten alle Tracks mit einer qualitativ sehr guten Datenrate von 192 Kbit/s auf. Bei den meisten Musik-Download-Angeboten sind 128 Kbit/s üblich.
Mehr zum neuen Ex-Libris-Angebot und einen ausführlichen Test lesen Sie morgen in unserem Topthema [5].


Kommentare

Es sind keine Kommentare vorhanden.