Inkscape: Vektorgrafik zum Nulltarif

Das Vektorzeichenprogramm Inkscape wartet mit ähnlichen Funktionen wie Illustrator, FreeHand und CorelDraw auf, ist aber völlig kostenlos.

von Sascha Zäch 28.07.2005

Die Open-Source-Software [1] Inkscape ist ein Vektorzeichenprogramm, mit dem sich neben Basisformen auch Texte und Pfade erstellen lassen. Ebenso sind aus Illustrator und Konsorten bekannte Funktionen wie Klonen, Gruppieren, Alpha-Blending, Transformationen und Ebenen Bestandteil des Programms. Als internes Grafikformat nutzt Inkscape das universelle Web-Format SVG (Scalable Vector Graphics). Mittlerweile ist die Software in der Version 0.42 verfügbar. Die jüngste Ausgabe bringt unter anderem bessere Text- und Effektunterstützung, ein neues Farbverlaufswerkzeug sowie optimierte SVG-Kompatibilität. Inkscape unterstützt die Betriebssysteme Windows, Linux und Mac OS. Auf deutschsprachigen Systemen wird bei der Installation automatisch die richtige Benutzeroberfläche gewählt.


    Kommentare

    Keine Kommentare

    Sie müssen eingeloggt sein, um Kommentare zu verfassen.